So macht „in den Seilen hängen“ Spaß – Kletterwald Hennef

Nicht ganz so glamourös, wie Kaffee und Lieblingskuchen im Kameha… aber ein hartes Outdoor-Work-Out mit Muskelkatergarantie und jeder Menge Spaß! Ein Ausflug in den Kletterwald Hennef ist wirklich ein tolles Kontrastprogramm für einen Lazy-Couch-Potatoe Sonntag! Nach dem Parken auf dem großen Parkplatz der Sportschule Hennef und dem ersten Work-Out in Form von ca. 100 Stufen bis zum Ziel steigen, seid ihr dann im Kletterwald angekommen. Zum Spaß angemeldet wird sich in einer Blockhütte, wo ihr dann auch Eure Ausrüstung bekommt  – Helm, Gurt, Trainer 🙂 Ihr selbst solltet in langen Hosen, die auch ein bisschen dreckig werden dürfen und Turnschuhen kommen – denn Klettern ist ja schließlich kein Ballet.

Kletterwald Hennef

Das Team vor Ort ist super nett, jung und lustig! Wir haben Spaß gehabt! Nach einer Einweisung wird am einfachsten Parcours geübt und dann ist Mut gefragt. Für die, die von Anfang an mutig sind: Ab in die Alpen. Hier klettert man an einem  Kletternetz(?) auf den ersten Baum und von da an heisst es balancieren, sich in ein anderes Netz fallen lassen, durch Taue klettern und Ängste überwinden. Am Schluss geht’s mit der Seilbahn wieder runter vom Baum. Für die Sicherheit in der luftigen Höhe ist man für sich selbst verantwortlich, in dem man seinen Gurt immer wieder ein- bzw aushakt, aber das hat man ja vorher bei der Einführung gelernt. Angst vorm Fallen muss man nicht haben – mehr als im Seil hängen kann nicht passieren.

Kletterwald Hennef

Ich persönlich mit ein bisschen Respekt vor der Höhe, empfehle erst einmal das Erzgebirge (5 Meter hoch)… hier ist die Überwindung nicht ganz so groß. Jedoch für alle Sportskanonen oder Bergziegen… der Himalaya lässt grüßen – hier geht es 12 Meter nach oben… *woohaa!!!

Kletterwald Hennef

Lustig ist auch der Partner Parcours… diesen schafft man nur mit einem Partner, da viele Elemente aufeinander angewiesen sind. Aber zu zweit heisst nicht weniger anstrengend. Auch hier heisst es, über manche Grenze… oder im wahrsten Sinne des Wortes, über manches Drahtseil zu balancieren. Und geschimpft wird da oben auch schon einmal. Dann, wenn der eine den anderen „hängen lässt“ oder einfach „im Stich“. Spätestens am Ende, bei der gemeinsamen Seilbahnfahrt zurück auf „den Boden der Tatsachen“, ist aber alles wieder gut.

Toiletten gibt’s in der benachbarten Sporthalle, eine kleine Auswahl an Snacks und Getränken in der Blockhütte.

Und was bleibt mir mehr, als viiiel Spaß zu wünschen!

Sövener Straße 60 /  53773 Hennef (Sieg)

Alle MissBonn(e)Bonn(e) Tipps direkt auf Deiner Wall 🙂 Follow me on Facebook.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*