Kochparty deluxe // KOCHABO.DE Abend mit den Mädels

Rahmkarotten mit selbstgemachten Knödeln, scharfe Pastinakenpasta, vier Mädels, 8 Hugos und viele lustige Gespräche. So sah unsere „Wir testen die KochAbo.de“ Box gestern aus. Denn gestern hiess es: Ärmel hoch und ab in die Küche, Mädels.

Um 19.00 Uhr ging’s los und ab dann hiess es eine Stunde lang schnippeln, kochen, probieren, wundern, würzen, Rezepte studieren, lachen. Und weinen, denn die zwei Schalotten, die wir für die Rahmkarotten brauchten, ließen sich nur durch Arbeitsteilung würfeln, auch das nicht ohne Tränen. Als Strafe wurden die Würfelchen dann auf den Balkon abgeschoben, bis sie in der Pfanne landen sollten.

Der Abend wurde zu einer großen Koch-Party. Zwei Rezepte auf einem Herd mit vier Mädels in einer nicht ganz so großen Küche parallel zu kochen kann ein Abenteuer sein! Wir haben uns gut geschlagen – eine hat mit Rezeptheftchen in der Hand die nächsten Schritte  angesagt, die anderen haben Küchenhilfe gespielt und zubereitet. Die Rollen haben zwischendurch aber auch immer wieder mal getauscht. Die Rezepte waren wirklich einfach nachzukochen… hätte ich vorher gewusst, wie leicht man Knödel selbst machen kann, hätte ich die gestern nicht zum ersten Mal selbst gemacht.

Wir haben gelernt, was aus einem Berg Pastinaken und Lauch wird, wenn man ihn köcheln lässt.. nämlich weniger als die Hälfte an Volumen, haben uns in die Rahmkarotten verliebt und gefreut, was man aus wenigen Zutaten so alles zaubern kann.

Die Rahmkarotten mit den besagten Schalotten, Petersilie und Creme Fraiche in Kombination mit den selbstgemachten Knödeln aus Knödelbrot, Muskatnuss, Ei, Petersilie und Milch haben unser Herz erobert – sehr lecker und wir werden sie alle nachkochen.

Die scharfe Pastinakenpasta ist auf Platz zwei gelandet – interessante Kombi mit Pastinaken, Lauch,Frühlingszwiebeln, frischer Pasta, Chiliöl und Gemüsebrühe, nicht unbedingt für jeden Tag, aber das soll sie ja auch gar nicht.

Den Marokkanischen Kichererbseneintopf habe ich vorgestern schon alleine gekocht. Und ich war erstaunt, wie einfach man was orientalisches kochen kann. Tomaten, Zucchini, Paprika, Zwiebeln, Kichererbsen, Ras-Al-Hanout & Chili & schwups, schon hat man Marokko auf dem Tisch. Wie hat’s geschmeckt? Lecker – das einzige, was ich vorher schon vermutet habe – Kichererbsen sind nicht ganz so mein Ding. Von daher werde ich den Eintopf auf jeden Fall nachkochen, dann aber Reis hinzugeben.

Und zu den Portionen? Auch zu viert haben wir gestern nicht alles geschafft – die Portionen sind reichhaltig, so dass auch zwei hungrige Männer papp-satt werden können.

Was wir gestern festgestellt haben – KochAbo.de ist nicht nur ein Essen-Bringer sondern ein privater Kochkurs-Geber – denn man kocht mit neuen Produkten, lernt etwas über diese Produkte – einmal beim Kochen selbst und dann im Rezeptheftchen – und ist fasziniert, wie schnell man ausgefallenes kochen kann. Ich werde die Rezepte, die man ja im Voraus immer schon sehen kann auf jeden Fall im Auge behalten und sobald ich tolle neue Ideen entdecke, bestellen, die Mädels anrufen und eine neue Koch-Party machen. Denn man kann einmalig oder regelmäßig bestellen und jederzeit kündigen.

Und wenn mein Alltag mal geregelter ist, dann kann ich mir auch gut vorstellen, regelmäßiger zu bestellen, um nicht immer nur das gleiche auf den Tisch zu zaubern.

++++ NEU (11.11.) ++++ NEU ++++ NEU ++++

Und ein kleines Schmankerl für alle MissBonn(e)Bonn(e) Leser von Kochabo.de als Dankeschön – ein Gutscheincode für die Erstbestellung:

MissBB_20 (20% auf die Erstbestellung) – bis zum 31.12 gültig!

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*