Ein erster guter Vorsatz // Wieder mehr Auszeiten zum Lesen nehmen

Ich bin einfach verliebt in Wörter – in Geschichten lesen und schreiben, in Bücher, in Magazine, Zeitungen und ein bisschen natürlich auch in MissBB. Und weil ich so tolle Leser habe, bin ich immer ganz wild darauf, viele tolle Beiträge zu posten. Und so sitze ich Abend für Abend mit meinem PC auf dem Sofa, sichte Fotos, recherchiere, schreibe, ändere, korrigiere,… um dann auf „Publizieren“ zu klicken. Dann teile ich den Post auf facebook, lade ein Foto dazu auf Instagram hoch, beantworte Eure lieben Mails und Kommentare… und schwups ist es oft schon Mitternacht.

Und dann schauen sie mich mit großen Seiten an, all die Bücher, die darauf warten gelesen zu werden. Ich habe doch tatsächlich vor Weihnachten kaum ein Buch mit ins Bett genommen, denn da ist mein Lese-Ort. Aber an den Feiertagen hat es mich wieder gepackt, als ich bei meinen Eltern war – die Lesesucht und ich habe in meinem Urlaub fast 3 ganze Bücher gelesen, jedes Mal, bis mir die Augen zugefallen sind.

Und deshalb ist mein Vorsatz für 2014, mir wieder mehr Zeit für tolle Bücher zu nehmen und nicht erst nach Mitternacht das Nachttischlämpchen anzustellen, um zu lesen und dann irgendwann hundemüde über dem Buch einschlafen.

Meine Weihnachtsbücher

Ein ganzes halbes Jahr

Empfehlung Buchtipp Ein ganzes halbes Jahr Blog Jojo Moyes

Das Buch hatte ich mir schon im Oktober zum Geburtstag gewünscht, weil es mir immer wieder über den Weg gelaufen ist. Umso größer wurden auch meine Erwartungen, denn jeder schien begeistert. Und oh ja, ich bin es auch – fünf Nächte und ich war fertig damit. Zuviel verraten will ich nicht, aber das Buch erzählt eine zauberhafte Geschichte, die mitreißt und auch noch nach dem Buch zur Seite legen im Kopf bleibt. Es geht um ein Mädchen, das noch nicht viel von der Welt gesehen hat, und um einen Mann, der ein Leben führt, das sexy und atemberaubend ist. Von heute auf morgen kann er dieses Leben nicht mehr führen und plötzlich taucht das Mädchen auf, um ihn zurück ins Leben zu holen. Arroganz und Ignoranz stehen auf der einen Seite, Angst und Unterwürfigkeit auf der anderen. Nein, es ist nicht Shades of Grey… es ist eine andere Geschichte. Lesenswert!

Isch geh Schulhof

… da ich es verliehen habe, kann ich gerade kein Foto davon machen

Dieses Buch habe ich mir selbst gekauft. Ein ganz anderes Buch. Eine wahre Geschichte, mitten aus Berlin, aus einer Grundschule. Der Autor ist quereinsteigender junger Lehrer und erzählt von seiner Zeit an dieser Schule. Echt und auf den Punkt. Nicht als Reportage sondern als Geschichte verpackt, in der man manch einen Satz zweimal lesen muss, weil er Unfassbares, Trauriges oder Unglaubliches manchmal aber auch Lustiges erzählt. Es geht um die Geschichten hinter den Kids – ergreifend und berührend, lässt nachdenklich werden. Einfach mal lesen…

Apple zum Frühstück

Buchtipp Lesetipp Empfehlung Apple zum Frühstück Jackie A

Apple zum Frühstück wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Da ich immer nur Taschenbücher lese, war es etwas besonderes, ein Buch mit Hardcover in der Hand zu halten 😉 Apple zum Frühstück ist auch eine echte Geschichte von Jackie A., die Nightlife-Reporterin in Berlin ist. Ein Buch, das auch besonders gut für „Langsam-Leser“ geeignet ist, da es viele einzelne Kapitel und Abschnitte hat. Das Buch erzählt keine richtige Geschichte sondern erzählt von Orten, von Parties und von Menschen – und das aus unterschiedlichsten Epochen der Autorin. Von handgeschriebenen Tagebucheinträgen aus der Jugend, bei denen ich schmunzeln musste, denn genauso naiv oder auch belanglos habe ich damals auch meine Tagebücher gefüllt oder von merkwürdigen Bekanntschaften in Berliner Clubs,  S-Bahnen… manchmal als Geschichte, manchmal als Dialog. Das Buch ist wie ein Collage.. und leichte Kost. Es ist nicht so fesselnd, wie die anderen beiden, weil man nicht in eine Geschichte eintauchen kann, aber man hangelt sich durch die Geschichten und fragt sich, was passiert wohl in der nächsten? Und das sind nicht immer wilde Highlights.. sondern auch mal alltägliches.

Als nächstes liegen nun die Weihnachtsgeschenke-Bücher: Drachenläufer und Schräg verliebt: Skurrile Liebesgeschichten mit Happy auf meinem Nachttisch. Ich bin gespannt 🙂

Was muss ich unbedingt noch lesen? Habt ihr einen Tipp?

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*