Viele bunte Macarons // MissBB lernt Macarons backen und ist ganz stolz auf ihr Ergebnis ;)

Immer wieder bin ich fasziniert von den Kunstwerken, die all die Foodblogger zaubern. Vor allen Dingen von all dem, was süß ist. Cupcakes, Torten, Desserts, Macarons… ich selbst bin nicht unbedingt die begabteste Zuckerbäckerin im Universum, manchmal fehlt mir die Geduld, manchmal zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Zutaten, dann hat mein Liebster die halbe Ausrüstung – „Die nutzt Du ja sowieso nicht“ – im Keller deponiert und ich habe keine Lust, den Weg durchs halbe Haus zu nehmen… oder es hapert am falschen Zeitpunkt, das Gebackene im richtigen Moment aus dem Backofen zu holen, das hat schon ein paar Mal süßes Gebäck weniger begehrenswert gemacht. Dabei bin ich total verliebt in all die Tarteletts, Tartes, Törtchen… mit viel Liebe zum Detail. Und so habe ich schon immer wieder mit Backkursen geliebäugelt und mich riesig gefreut, als mich Sandra von TörtchenundandereLeckereien zum Blogger-Macarons-Backkurs in die Dehly & Desander Patisserie eingeladen hat.

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Keine Frage, dass ich da nicht sofort Feuer und Flamme war! Endlich mal die Tipps und Tricks der Backkunst von richtigen Profis lernen. Und am Samstagnachmittag war es dann soweit. Zusammen mit fünf anderen Bloggerinnen trafen wir uns um 14.00 Uhr in der Backstube, wo uns Sandra und unsere „Lehrerin“ Eva herzlich begrüßten.

Alles war detailverliebt vorbereitet. Jede von uns fand ihren Back-Platz mit Rezeptheft und allen möglichen Backutensilien ausgestattet vor, sogar an Becher mit Namen hatte Sandra gedacht. Und natürlich an Schürzen, auf die jeder sein Namenschild klebte. Auch standen schon die richtigen Geräte bereit, die ich sogleich bewunderte, die türkisen KitchenAids.

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Es folgte eine kurze Vorstellrunde. Es ist doch immer wieder lustig, wenn man auf Bloggerinnen trifft, die man zwar schon von ihrem Blog, von Instagram & Co kennt, die man aber noch nie live gesehen hat. Und plötzlich steht man dann da in einem Raum, kennt den Instagram-Stream… aber kennt sich irgendwie ja doch nicht.

Im Anschluss erzählte uns Eva, was uns in den nächsten Stunden erwarten würde, teilte uns in zwei Gruppen auf und führte uns an die ersten Arbeitsschritte. Die hießen Rezept lesen und aufs Gramm genau Mandelmehl und Puderzucker, wie auch Eiweiß in die eigene Rührschüssel abzuwiegen. Mit dem Teigschaber wurde dann daraus eine Marzipanmasse „produziert“. Im nächsten Schritt mussten wir Zucker und Wasser auf exakt 160°C erhitzen und Eiweiß und Salz solange mit dem türkisen Helfer aufschlagen, bis der Eischnee die gewünschte Konsistenz hatte. Backen für kleine Kontrollfreaks 🙂 Ich koche selten konstant nach Kochbuch… hier hieß es, Temperaturen, Konsistenzen und Grammzahlen aufs genauste zu beachten. Aber mit der guten Anleitung klappte das super.

Und dann machte MissBB zum ersten Mal Baiser: Zuckermasse und Eischnee vermengen und solange schlagen, bis die Masse auf eine handwarme Temperatur abgekühlt war. Das klappt gut in einer Metallschüssel, denn dort kann man die Temperatur am besten mit der Hand erfühlen.

Der Baiser kam dann in die Rührschüssel neben meine Mandelmasse und durfte nun von mir eingefärbt werden. Ich nahm natürlich MissBB Rosa 🙂 Dann wurde alles vermengt und heraus kam ein rosa-roter Teig. Den in eine Tülle gefüllt und los ging das Macarons-auf-eine-spezielle-Silikonmatte-spritzen. Diese Matte ist praktisch, denn sie kann hinterher mit in den Backofen, was dem Ablauf und der Konsistenz der Macarons guttut.

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Immer wieder schaute uns Eva über die Schulter, half, gab Tipps oder machte es einmal so vor, wie man es richtig macht.

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Dann hiess es, die Silikonmatten so rütteln und schütteln, dass die Macarons eine gleichmäßige Oberfläche bekommen, so verringert sich der Luftanteil. Gesagt, geschüttelt und dann ran an die Deko, denn Macarons dekoriert man am besten so schnell wie möglich, so dass Herzchen, Perlen, Streusel… gut haften bleiben. Danach ging’s für 30 Minuten ab zum Trocknen. Wow, ganz schön anspruchsvolle Sensibelchen, die kleinen bunten „Kekse“.

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Aber wir hatten natürlich keine halbe Stunde Pause, sondern machten uns an die Füllungen und entschlossen uns für Blaubeere-Buttercreme, weiße Schokolade, dunkle Schokolade und Pistaziencreme. Auch hier gab uns Eva wieder viele Tipps mit auf den Weg, aber ich muss zugeben, ich habe mir sie nicht alle gemerkt – denn wenn man wie ich keine passionierte Zuckerbäckerin ist, dann ist man froh, wenn man eine Füllung richtig gut kann und so machte ich mir nur Notizen zur französischen Buttercreme zu der hinterher noch Blaubeere kam. Und da war das einzige, was es neben dem Rezept zu Merken gab der Tipp, die Butter auf Zimmertemperatur zu bringen und sie deshalb am besten schon einen Abend vorher aus dem Kühlschrank zu stellen.

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent BonnDann kamen endlich die Macarons für 9 Minuten in den Ofen, wobei nach 5 Minuten einmal das Bleck gedreht wurde. Und dann waren sie fertig: Meine rosa Zuckerbomben! Und ja, sie sahen sogar gut aus!

Nun hieß es nur noch die Füllungen auf die Hälfte der „Schalen“, so heissen die einzelnen Macarons-Stücke, zu bringen, sie zusammenklappen und fertig.. na fast 😉 Denn es gab noch die Möglichkeit, hinterher Glitzer-Puder auf die Macarons zu pinseln. Und meint ihr, dazu konnte ich nein sagen?

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Voilá: Meine Rosa-Schimmer-MissBB-Macarons – alleine gebacken, oh yes, ich bin stolz!

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Alles in allem haben wir eine wunderschöne Pastellserie der süßen Köstlichkeiten gebacken. Hier die Kunstwerke der anderen Mädels:

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Zum Abschluss gab’s sogar eine Urkunde und eine Kuchenbox, in der wir unsere Kunstwerke mit nach Hause nehmen konnte.

Ja, ich habe festgestellt: Macarons sind wirklich wahre Kunstwerke. Nicht nur, dass sie toll aussehen, sondern verrückt, was in jedem einzelnem Macaron für eine Arbeit und für ein Know-How drinstecken!

Das war ein toller lehrreicher Nachmittag mit einer tollen Eva und Sandra und vielen anderen netten Bloggermädels! Dankeschön ihr Lieben!

Dehly & DeSander Patisserie Bonn Backkurs Macarons Bloggerevent Bonn

Aber noch eine Sache… ich befürchte fast, dass ich zu Hause nicht zum Macarons-Profi werde, denke ich an all die Anschaffungen, die ich dafür tun müsste. Metallschüssel, Thermometer, ganz genaue Waage… schade, schade, aber die anderen haben erzählt, dass sie auch schon oft Zuhause Macarons gebacken haben und es meistens nicht wirklich so toll gelungen ist. Und ich als Neuling… 🙂 Aber umso größer war das Erfolgserlebnis beim Kurs für mich!

Ich kann den Kurs nur empfehlen – den kann man auch toll alleine mitmachen, wenn man niemanden animieren kann, mitzukommen – daneben gibt’s aber auch Kurse für Kuchen, Cupcakes, Cake-Pop Kurse für Kids… schaut einfach mal im Programm. Ich denke, ich werde mir noch einmal einen Cupcake Kurs gönnen, denn ich bin mir sicher, die werden auch Zuhause wunderbar gelingen!

Hier findet ihr alle Infos zu den Kursen & Preisen. 

Alle MissBonn(e)Bonn(e) Tipps direkt auf Deiner Facebook Wall 🙂
& noch mehr Food & Drinks Tipps by MissBB gibt’s hier.

10 Comments

  • Hallo Jana,
    oh wie schön!! Hab mich riesig auf den Bericht gefreut.. war schon ganz gespannt, weil ich gestern die Fotos auf Instagram verfolgt habe und dachte, hui wie viele Mädels passen denn noch in diesen kleinen, süßen Laden??? Tolles Ergebnis habt ihr alle gezaubert.
    Freitag bin ich in den Genuss eines Himbeer Cupcakes gekommen, weil meine lieben Kolleginnen uns damit im Büro überrascht haben. ☺
    Wollte mich heute zum Kurs anmelden, hatte leider viel zu tun, morgen schaffe ich es bestimmt!! Ich freu mich.. P.s. Mein Weihnachtsgeschenk kam bei meinem Mann prima an. Wir waren Freitag Abend beim Kochkurs im Kochatelier 😉Hat risig Spaß gemacht und lecker war alles!! Klaus ist zudem noch lustig.. Ich hab bei meinem Schatz mit dem Geschenk total ins Schwarze getroffen☺
    Und nochmal P.s. Mit meinem Besuch war ich gestern im Café Sahneweiß.. Zugegeben wir waren spät dran, so waren fast alle Kuchen ausverkauft, aber die Bedienungen sind allen unglaublich freundlich und echt süß. Ich hab mich für einen Käsekuchen entschieden, den ich eigentlich gar nicht so sehr mag, aber dieser war echt unglaublich lecker.. 😋
    Liebe Grüße! Marija

    • Liebe Marija,

      wow, dankeschön für Deine lange Nachricht! So einen Kurs kann man für 6 – 8 Personen buchen 🙂 Mich haben heute auch schon Kollegen auf die Kurse angesprochen, die unbedingt auch einen machen wollen.

      Ach wie cool, na, das freut mich ja, dass der Klaus mit Euch Spaß gehabt hat 😉 Toll, dass es Deinem Mann auch gut gefallen hat!

      Jaaa – der Käsekuchen war echt gut!!! Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch da, der sogar schon fest geplant ist 🙂 Da sind wir morgens da, da sollte es in Sachen Kuchen dann noch „voller“ sein.

      Hab einen schönen Abend
      Jana

  • Hey, dass sieht wirklich toll aus. Ich würde auch unheimlich gerne so einen Kurs machen (der Cupcake-Kurs interessiert mich auch 😉 ). Könntest du mir vielleicht ein paar genauere Infos geben? Z.B. wie teuer der Kurs war, wie lange er gedauert hat usw. Das wäre echt super lieb. Leider habe ich im Internet keine Infos dazu finden können und ich bin zurzeit nicht in Bonn und kann daher nicht persönlich dort vorbeigehen um zu fragen 🙁
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    • Hallo Julia,

      ja, das war auch eine tolle Sache – die auch heute noch gut schmeckt! 🙂 Das ist das schön, man hat auch noch später was Süßes davon!

      Die Kurse dauern ca 3,5 Stunden – die ganz genauen Infos packe ich gerade noch ans Ende meines Beitrags mit einem Link, weil die sind von Kurs zu Kurs unterschiedlich.

      Liebe Grüße & hab einen schönen Abend
      Jana

  • Ich bin auch ein großer Fan von Macarons und experimentiere gern mit den verschiedensten Farben und Verzierungen herum. Schade, dass man dafür unbedingt Eischnee braucht, sonst hätte ich meiner Schwester schon öfter mal welche gebacken. Sie isst seit einiger Zeit keine Tierprodukte mehr und ich habe noch keine pflanzliche Alternative für den Eischnee finden können.

    • Hallo Mareike,

      mmh… da bin ich auch überfragt – aber sonst schreib doch mal eine vegane Foodbloggerin an – vielleicht haben die tolle Ideen dafür?

      Hab schon viel zu lange keine mehr gegessen 🙂 fällt mir dabei gerade ein. Dabei bin ich heute noch am Dehly & Desander vorbeigelauf #nomnom

      Liebe Grüße
      Jana

  • Hi Jana,

    finde dich und deine Rezeptur wirklich super 🙂
    Die Macarons sehen wirklich fantastisch aus und ich werde diese definitiv mal ausprobieren.

    Mach weiter so. Ich freue mich auf neue Dinge 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *