Dangerously in Love // Am Valentinstag 2014

Ja, man mag über ihn denken, was man möchte. Über den Valentinstag. Aber wisst ihr eigentlich, warum es den Valentinstag einer Sage nach überhaupt gibt? Und die Geschichte finde ich viel schöner als zu glauben, dass alleine die Industrie ihn erschaffen hat 😉

Denn der Sage nach hat Bischof Valentin (300 n Christi), der nebenbei auch passionierter Gärtner war, heimlich Verliebte christlich getraut und den frisch Verheirateten als Geschenk Blumen aus seinem Garten überreicht. Unter den frisch Getrauten waren auch Soldaten, die nach damaligem kaiserlichen Befehl eigentlich unverheiratet bleiben mussten, denn der Kaiser wollte keine treuen Ehemänner in seinem Reich, sondern tapfere Soldaten. Valentin wurde somit leider aufgrund seines christlichen Glaubens am 14. Februar 269 enthauptet. Das war auch der Ehrentag von Juno, Göttin der Ehe und Geburt. Ein Tag, an dem die Frauen mit Blumen beschenkt wurden.

Und was machen die Menschen heute am Valentinstag?

Brasilien
Der Valentinstag wird am 12. Juni als „Tag der Liebenden“ gefeiert. Im Kreise der Liebsten geht es farbenfroh zu, man trifft sich im Haus der ältesten Familienangehörigen und schenkt sich Kleinigkeiten…  Viele Paare verloben sich oder heiraten gar am 12. Juni, da man sagt, dass diese Ehen unter einem guten Stern stehen.

Japan
In Japan dreht sich am 14. Februar alles um die Schokolade. Frauen müssen ihren Ehemännern, Kollegen, Chefs und Freunden ausnahmslos Schoki schenken. Je nachdem wie viele man davon im Umkreis hat, schleppt man da schonmal Kilos. Dafür müssen sich die Männer einen Monat später revanchieren und am „White Day“ weiße Schokolade an die Ladies verschenken.

Südkorea
Neben dem Valentinstag und dem „White Day“, hat Südkorea noch den „Black Day“ im Angebot. Wer am 14. Februar und am 14. März leer ausgegangen ist, bekämpft seine Traurigkeit darüber am 14. April mit „Jajangmyeon“, Nudeln mit schwarzer Soße.

Damit Eure Liebsten am 14. April keine schwarzen Nudeln essen müssen, hab ich mich mal nach schönen Geschenken zum Valentinstag umgesehen.

Bloomy Days 

Ich bin durch einen anderen Blog auf bloomy days aufmerksam geworden. Bloomy Days versendet Blumen im Abo. Ja, das können andere auch, aber irgendwie trifft Bloomy Days den Mädchen Geschmack, finde ich. Stylish, nicht zu überfrachtet und kreativ. Ich habe es gleich mal ausprobiert und Blumen versendet – die Freude war riesig! Ihr könnt die Abos ganz individuell festlegen (wie oft, wieviele Sträuße pro Lieferung und wie lange) oder einmal bestellen und dann das Abo wieder kündigen. Zum Valentinstag gibt’s ein besonders Special: Ein Bouqet aus weißen Tulpen und Waxflower, Essie Nagellack und eine Flasche Xuxu Erdbeerlimes für 24,90 € inklusive Versand. Toll, wenn man die Liebsten am Tag der Liebe nicht live sieht… oder man Mami, Oma oder die beste Freundin beglücken möchte.

MyMuesli

Wenn ihr Eure Liebsten eine ganze Zeit lang jeden Morgen aufs Neue beschenken möchtet, dann habe ich als großer MyMuesli Fan eine schöne Idee für Euch. Die I love you Geschenkbox von MyMuesli.

mm_geschenkbox_rot mymuesli_iloveu ValentinstagIch finde, die ist nicht nur toll verpackt sondern einfach auch mal etwas anders als das, was man sonst so schenkt. Drin steckt ein leckeres *I love you* Müsli mit Bio-Rosenblüten , Vollmilch-Schokoladenherzen, Hafer-Crunchy, Cranberries in weißer Schokolade, Erdbeeren und Himbeeren, wie auch eine MyMuesli Schale und der dazu passende Löffel. Ein richtiges Mädchen-Müsli 🙂

mymuesli_iloveu Valentinstagbeide Fotos von MyMuesli

Starbucks

Für alle Tall Coffee Light Frappuccino oder Tall non-fat Coffee Latte Lover habe ich etwas tolles bei Starbucks entdeckt. Eine Gutscheinkarte in Form eines Herzes. Was für eine süße Idee, auf diese Karte dem oder der Liebsten ganz viel Kaffee-Genuss aufzuladen, so dass sie als Trost an den Tagen, wo ihr nicht zusammen seid, was Süßes naschen oder tröstendes trinken kann. Und da das Herz mit einem Loch versehen ist, kann man’s gleich an ein Schlüsselbund anbringen.

Starbucks Gutscheinkarte Herz Valentinstag

Süße Schokoladen von Chocolate Valley

Bei meiner Online Recherche bin ich auch auf eine tolle Schoki-Manufaktur gestoßen – Chocolate Valley. Und habe mich an den schönen Kreationen zum Valentinstag im wahrsten Sinne des Wortes nicht sattsehen können. Das ist mal wahre Mädchen-Schoki 🙂

Special Edition – Dreierlei Liebelei Pralinen (3 Stück 3,50 €)

Eine Blogger-Kreation sind sie, die Valentinstagspralinen, bei denen Chocolate Valley mit Nadine von Dreierlei Liebelei zusammengearbeitet hat. Und was steckt drin, in den liebevoll kreierten Schokolädchen?

Eine ist gefüllt mit Sahne Nougat, Haselnuss Nougat und Kakaobohnensplitter! Die weiße Praline kommt mit Erdbeergelee und feiner Bourbon Vanille und einem süßen Muster. Und Nummer drei bringt Passionsfruchtkaramell mit.

Dreierlei-Liebelei_Valentinstagspralinen_chocolate-valley5 bonn missbonnebonne

Crazy for you chocolate Herzen (3,20 €)

Die Crazy for you chocolate Herzen sind aus weißer Schoki mit gemahlenen Erdbeeren, Brombeeren und Bourbon Vanille, dazu kommen Rosenblätter und ein Schokoladenaufleger der der oder dem Liebsten sagt: „Crazy for You“.Valentinstag Herz Schokolade4 chocolate valley

Beide Fotos von Chocolate-valley.de

Nichts. (9,90 €)

Oder ihr schenkt einfach nichts

Nichts by DawandaFoto von dawanda.de

Alle MissBonn(e)Bonn(e) Tipps direkt auf Deiner Wall 🙂 Follow me on Facebook.

11 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Christine Störmer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*