Die Geschichte von MissBB und einem ganz bestimmten Paar Schuhe

Es gibt da eine Schuhmarke, die begleitet mich schon gefühlt mein ganzes Leben lang. Pünktlich, jeweils nach zwei Jahren, lag ein neues Paar unter dem Weihnachtsbaum oder aber kurz vorher schon auf dem Geburtstagstisch. Auch, wenn ich damals fand, dass die Schuhe ein ziemlich „unsexy“ Geschenk waren, so wurden sie dennoch sofort eingeweiht und stets Zuhause getragen. Es gibt fast keinen bequemeren (Haus)schuh, mit dem man direkt vom Sofa auch mal schnell zum Bäcker über die Straße springen kann. Das kann man in so fluffigen Flausch-Pantoffeln ja schließlich nicht unbedingt. Auch in den Urlaub begleitet mich diese Marke immer wieder nebst einfachen FlipFlops.

Schon damals reflektierte jedes neue Paar meine aktuellen „Stil“ (wobei, wenn ich mir Fotos von damals anschaue frage ich mich, ob man das wirklich Stil nennen konnte?). Mal waren sie Schwarz, mal Rosa, mal kamen sie mit Blümchen, mal mit anderem Muster. Wisst ihr schon, von welcher Marke ich spreche? Birkenstock.

Von manch einem geliebt, von manch anderem in die Öko-Bio-Ecke verbannt. Ich bin zugegebenermaßen ein kleiner Fan davon – und wechsele jeden Tag nach der Arbeit Zuhause schnell von High Heels ins „Fußbett“. Selten trage ich Zuhause FlipFlops oder Pantoffeln… entweder dicke Socken von Omi oder eben Birkenstock Schuhe.

Ehrlich gesagt habe ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht, ob das uncool sein könnte. Schließlich stehen sie schon ein Leben lang im Schuhregal. Ich habe auch noch nie komische Kommentare zu den Schuhen bekommen (oder es traut sich einfach keiner… 😉 ) Das Einzige, was ich schon lange nicht mehr bekommen habe, sind neue Birkenstocks. Mama, was ist da los? Irgendwann ist die Tradition wohl eingeschlafen. Vielleicht, als ich Zuhause ausgezogen bin und mein Paar nicht mehr so demonstrativ im Schuhschrank stand?

Aber das Warten soll jetzt ein Ende haben, denn ich habe beschlossen, dass ich groß genug bin, mir selbst ein Paar zu kaufen. Auf Mirapodo bin ich fündig geworden. Rote Lack-Birkenstocks mit nur einer Schnalle – so ein Paar hatte ich bislang noch nie. Weder Lack, noch ein Model mit nur einer Schnalle. Und ich muss sagen, er passt nicht nur zu Homewear gut, er macht sich auch super zu Jeans oder Leggings.. und ist somit irgendwie nicht nur ein Hausschuh, sondern ein Sommerschuh. Ein Tipp – ich habe sie mir in 38 bestellt (auch, wenn ich sonst 39/40 trage), aber die Schuhe fallen etwas größer aus und passen sich ja noch dem Fuss an.

Birkenstock Madrid lack rot Bonn Blog MissBonneBonne Mirapodo Trend Fashion Lifestyle

Birkenstock Madrid lack rot Bonn Blog MissBonneBonne Mirapodo Trend Fashion Lifestyle Birkenstock Madrid lack rot Bonn Blog MissBonneBonne Mirapodo Trend Fashion Lifestyle

Sind hier auch Birkenstock Fans unter Euch? Oder sagt ihr: NoGo? 🙂 Übrigens… bei meiner eigenen kleinen Online-Recherche habe ich entdeckt, dass plötzlich viele Fashion-Blogger auch „Fußbett“ tragen…

Ich ziehe meine jetzt wieder an und hole damit mal die Wäsche aus dem Keller… mit roten „Lackschuhen“ doch gleich ein bisschen glamouröser!

Hier geht’s zu weiteren Fashion & Style Posts

 

17 Comments

  • Birkenstock Goes High Fashion! 🙂

    Liebe Jana
    Vielen Dank für Deinen tollen Bericht über die Marke Birkenstock! Auch mich haben diese „Ökolatschen“ in der Kindheit begleitet und ich fand sie immer sooo uncool.
    Doch vor einem Jahr habe ich meine Adiletten durch ein Paar Birkenstock-Hausschuhe ersetzt. Man wird ja schliesslich älter und möchte seinen Füssen auch was Gutes tun, denn sie müssen einen doch noch ein paar Jahre tragen.
    Zuerst ist der Birkenstock nur zuhause eingelaufen. Doch kurz darauf gesellte sich ein zweites Paar dazu damit ich auch im Büro bequeme Schuhe hatte. Und Schwups habe ich den neuen Trend entdeckt und meine diesjährigen Lieblingssommerschuhe sind die GIZEH von Birkenstock in stylischem weiss-lack und dunkelblau-lack.

    Birkenstock wird salonfähig und sieht mit dem richtigen Outfit und ein paar hippen Accessoires gar nicht mehr nach Bio-Lehrer-Schuhen aus 🙂

    Also Mädels, ran an die Birkenstöcke!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Ramona

    • Hallo Ramona,

      es ist irgendwie so lustig, dass gefühlt alle Birkenstock-Fans schon in ihrer Kindheit damit „konfrontiert“ wurden 🙂 Also schauen sie bei jedem von uns auf eine lange Geschichte zurück. Ich wüsste gar nicht, ob es noch so etwas bei mir im Schrank gibt, was die gleiche „Vergangenheit“ hat.

      Ich finde auch, dass es nicht mehr nach Bio-Lehrer aussieht (außer man sieht auch sonst nach Bio-Lehrer aus) – aber in vielen anderen Blogs hat man auch so tolle stylishe Kombis gesehen… also: Go Birkenstock!

      Liebe Grüße
      Jana

  • Liebe Jana,
    ich trage auch „Birkis“ und liebe sie!
    Schon als Kind bekam ich nur diese wunderbar bequemen und gesunden Schühchen im Sommer als Sandalen.
    Ungeachtet der Tatsache, dass manche sie bis heute uncool/unmodisch etc finden: ich trage sie seit der Kindheit und bin eine überzeugte Kundin!
    Diesen Sommer habe ich das gleiche Modell wie du – aber in schwarz.
    Kleiner Tipp: in Bad Honnef am Rhein gibt´s den Lagerverkauf – günstiger, oftmals mit Rabattaktionen (neulich 15% auf alle Paare!!!), „Outletware“ mit Mini-Fehlern und logischerweise eine Riesenauswahl 😉
    Alles Liebe,
    Corinna.

  • Hallo Jana:)!
    Ich bin ja so gar kein Fan von Sandalen, Riemchen & Co. So auch nicht von Birkenstock. Aber ich kann hiermit offiziell bestätigen, dass diese Schuhe überhaupt gar nicht schlecht aussehen und gerade in Kombination mit deinen roten Fußnägeln schon ein kleines Fashion-Statement bilden – es sieht gewollt UND gekonnt aus. Danke, dass du Sandalen stylisch trägst;).
    Liebe Grüße,
    Emma

  • Hallöchen Jana,

    ich liebe meine Madrid und Gizeh „Latschen“ auch über alles 😉
    Ich finde man kann die super zu allen möglichen Anlässen tragen und auch kombinieren.
    manchmal brauchen die Füßchen einfach mal ein sehr bequemes Zuhause! 🙂

    Beste Grüße
    Steffi

    • Hallo Steffi,

      genau – gerade, wenn man den ganzen Tag lang eher hohe Schuhe trägt, dann ist es abends einfach ein bisschen „Fuß-Wellness“ 🙂 Jetzt auch wieder!

      Liebe Grüße
      Jana

  • Meine ganze Familie hat schon ewig Birkenstock-Hausschuhe, ich bin auch ein großer Fan. Mein Freund findet sie allerdings ganz schrecklich und kann generell nicht in Schlappen laufen. Keine Ahnung, was da in der Erziehung falsch gelaufen ist 😉
    In das ‚Outlet‘ in Bad Honnef wollte ich auch schon ewig mal fahren, ist ja quasi gleich hier um die Ecke…
    Viele Grüße, die Alex

    • Also das Outlet in Bad Honnef ist wirklich supi.
      Habe da letztes Jahr meine „Madrid“ geholt.
      Zweite Wahl, aber nix ist dran.
      Wird bald nochmal hin.
      Günstig für die Füße wenn man quasi nebenan wohnt, aber ungünstig für den Geldbeutel
      😉

    • Dankeschön liebe Anie 🙂

      Genau, es geht ums Kombinieren – dann sind sie echt ein kleines Highlight – gerade auch jetzt zu Sommerfüßen!

      Liebe Grüße
      Jana

  • Hallo,
    ich bin der Jean von http://www.retroclogs.de selbst Birki begeistert, aber daneben auch absoluter Holzclogs Fan und Träger. Beides kenn ich seit frühester Kindheit da man ja immer welche verpasst bekam und irgendwann kam die Leidenschaft dafür und das Empfinden das die nicht nur bequem sondern auch schick sein können.
    Ich versuche mit meiner Seite die Leute wieder für natürlichere Schuhe und Materialien zu begeistern, klar vorrangig Holzclogs aber ich bringe auch die eine oder andere Birki Serie und hab schon viele unserer Mädels dafür begeistern können.
    LG Jean

    • Hallo Jean,

      jaaa – es ist echt lustig, dass fast alle Birkenstock-Fans die Schuhe aus Kindertagen schon kennen 🙂 Anscheinend hatten unsere Eltern alle die gleichen Gedanken zum Thema Schuhe!

      Liebe Grüße
      Jana

    • Ja, Birkis und Hozclogs, entweder man liebt sie oder hasst sie,
      hab dazu neulich auch nen Artikel geschrieben:
      http://www.retroclogs.de/stories/holzclogs-entweder-man-liebt-sie-oder-hasst-sie/index.html
      Die meisten Leute, egal ob Frauen oder Männer tragen die, weil sie schon als Kinder damit in Berührung kamen.
      Ich find auch das sowohl Männer als auch Frauen damit cool ausschauen können, das ist kein Öko Dingens mehr sondern stylisch.
      Gerad wenn man auch in Nachbarländer wie die Niederlande schaut sind Gizeh, Madrid, Piazza und co sehr verbreitet und das vielfach auch in knalligen Farben und gerad bei jüngeren Leuten. Ich persönlich trag am liebsten Gizeh in gedeckten Farben, so wie schwarz oder Mokka.
      Aber ich finde deine Madrid stehen dir echt super, sehr sexy!

  • Hallo Jana,

    als Ex-Bonner und Hausschuhexperte bin ich auf Deiner Seite gelandet und wollte wissen, für welche Hausschuhe Du Dich entschieden hast.
    Da Bad Honnef nicht so weit ist, konnte ich ja schon ahnen, welche Marke Du gewählt hast.
    Mir ist das Fußbett eher unangenehm, obwohl ich Hausschuhe mit Fußbett bevorzuge.
    Wenn man momentan in unterschiedliche Illustrierte (Werbung) schaut, ist die Marke ja momentan hip und Du biist voll im Trend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*