Advent mit dem Babyboy

MissbonneBonne and a baby Mamablog Babyblog Bonn Mamablogger Mamablog

Ach, jahrelang habe ich mich darauf gefreut, endlich Mami zu sein und all die Freuden der Weihnachtszeit wieder wie ein Kind miterleben zu dürfen! Mit meinem Kind. Im vorigen Jahr war BabyBB noch zu klein, als dass ihn irgendetwas rund um Weihnachten interessiert hätte – doch in diesem Jahr ist er live, mittendrin und immer wieder ganz schön begeistert. Und ich gleich mit. Und ich kann mir nur ein kleines bisschen ausmalen, wie sich die Begeisterung im nächsten Jahr steigern wird, wenn er noch mehr versteht.

Ich glaube, die schönste Weihnachtsfreude für ihn ist es, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Die beiden großen Pyramiden-Buden am Münsterplatz und Friedensplatz, das kleine Riesenrad und die blinkenden Karussels – da weiß er gar nicht, wo er zuerst hinschauen soll. Strahlende Augen, ein ausgestreckter Zeigefinger auf das, was er gerade sieht, ein Umdrehen, wenn wir weiterfahren. Weiterfahren zum Naschen, denn ja 🙂 ich kann mit BabyBB auf dem Weihnachstmarkt essen. Reibekuchen mit Apfelmus für die Mami, ein paar Pommes fürs Baby und alle sind glücklich.

nuna pepp luxx weihnachten advent mit kindern baby

Glücklich sind auch alle, wenn es abends dunkel wird, auf dem Balkon die Lichter angehen und wir „Lichter gucken“ können. Aber auch tagsüber lohnt sich ein Gang zur Balkontür, denn die winterlichen Pinguinfensterbilder in Augenhöhe haben einen kleinen Fan gewonnen.

Und wenn eines mit dem Fan gut geht, dann tanzen. Ob Rolf Zuckowski oder Weihnachtsradio… hier läuft fast den ganzen Tag weihnachtliche Musik, schlimmer als in jedem Geschäft in der Weihnachtszeit. Immer wieder gibt’s eine Gesangs- oder Tanzeinlage. Von Zeit zu Zeit auch mit Rentiergeweih auf dem Kopf, denn BabyBB hat entdeckt, wie cool es ist, das auf dem Kopf zu tragen, weil es beim Kopf schütteln klingelt.

Genauso schön sind die beiden Weihnachtsbücher, die wir nun haben. Ein Wimmelbuch und eines mit vielen Knöpfen, die gedrückt werden wollen. So kann ich anhand der Bücher ein bisschen zu Weihnachten erzählen.

Und ja, auch Weihnachtssüßigkeiten sind super. Es gibt keine Massen an Süßem, aber ein gebackener Keks von der Oma oder mal ein Spekulatius sind schon drin. Und wie schön ist es plötzlich, mit seinem Sohn eine Mandarine zu essen. Ein Stück für mich, eines für Dich… so wie früher meine Mama oder Oma mit mir.

Wir zählen Wichtel an der Wichtel-Deko-Kette, wir beobachten aus unserem Fenster die weihnachtlichen Balkone der anderen, wir haben Nikolausgeschenke ausgepackt und gleich damit gespielt,… wir haben sogar Sinterklaas in Holland besucht & der Babyboy durfte auf seinem Schoß Platz nehmen, auch wenn’s ihm nicht ganz geheuer war.

Ach, die Weihnachtszeit ist schön und noch schöner, wenn ein kleiner neugieriger strahlender Begleiter mit dabei ist! Wir können gerne noch um ein paar Tage verlängern. Schade, wenn die magische Zeit bald schon wieder vorbei ist. Genießt die Adventszeit!

Hier gibt’s alle Posts rund ums “MissBonn(e)Bonn(e) & a Baby”

MissBB auf facebook… oder auch auf Instagram

MBB_baby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*