All about MommyJacking… ich etwa auch?

MissbonneBonne and a baby Mamablog Babyblog Bonn Mamablogger Mamablog symbol

Vor einigen Tagen habe ich einen lustigen Post gelesen. Über das Thema MommyJacking. Ich weiß gar nicht mehr wo, aber er hat mich erst zum Schmunzeln gebracht… und dann zum Überlegen. MommyJacking – das heisst, dass Mamis jede Konversation „highjacken“ – also überfallen, hier wohl eher an sich reißen – und jedes Thema mit Geschichten, Erfahrungen, Tipps… aus dem Mamaleben anreichern. Ob der andere es will oder nicht, ob es hilft oder nicht, sogar ob es passt oder nicht.

Beispiele? Sagt der kinderlose Kollege auf der Arbeit, wie müde er doch sei, so antwortet die Mami: „Warte erst einmal ab, bis Du Kinder hast.“ Beschwert sich der kinderlose Bruder über eine unfreundliche Kassiererin, antwortet die Mami: „Wenn Du erst einmal Kinder hast, dann musst Du Dich mit ganz anderen Dingen herumschlagen und lächelst nur müde darüber.“ Gibt es beim Abendessen unter Freunden Pizza Salami: „Ach, das würde Kind XYZ jetzt auch gerne essen. Er liebt Salami, letztens erst…“

Reisegepäck Reisen mit Baby Kind Langstreckenflug Fliegen Was einpacken Happy Horse Spielzeug Hase Kuscheltier Fühlbuch aden + anais schnuller

Habt ihr die MommyJacking Methoden erkannt und wisst ihr was gemeint ist? Jaaa – oder? Und nun eine Frage an die Mamis! Habe ich Euch ertappt? Ich wurde nämlich ganz schön durch den Artikel ertappt. Und das „Schlimme“ – nun, wo ich darüber gelesen habe, denke ich bei jedem Mal, wo mir wieder auffällt, dass ich ES gerade schon wieder getan habt: Mein armes kinderloses Umfeld! Noch extremer wird es, wenn zwei Mamis in einer Runde mit kinderlosen sind! *haha (sorry!)

Es gibt natürlich Themen, da passt es. Und manchmal sind Anekdoten aus dem Baby-Mama-Leben ja auch einfach lustig, aber immer wieder trägt es auch einfach nichts zum Thema bei.

Sicherlich hat sich schon so manch meiner Gesprächspartner ohne Kind gedacht: Dreht sich alles nur noch um den Nachwuchs? Ja, es dreht sich ganz schön viel um den Nachwuchs, aber neben meiner Mami-Rolle bin ich auch noch Jana, die früher ja auch Gespräche führen konnte.

Mamablog Mamabloggertreffen Cafe Feingemacht Oberkassel Bonn Bloggertreffen Bloggerevent Kuchen Kaffee Babyblog

Vielleicht war es gar kein Zufall, dass ich den Artikel entdeckt habe. Denn ich will nun in 2016 mal weniger Mommyjacken! Außer, ich bin mit meinen Mami-Freunden unterwegs. Oder bei Oma und Opa, die können von BabyBB Stories nämlich nicht genug bekommen! Hier wird’s natürlich weiterhin auch BabyBB Stories geben, denn schließlich ist ein Blog persönlich & da gehört BabyBB einfach dazu – aber ich möchte doch auch Bonn wieder mehr für Euch entdecken! 🙂

MissBB auf facebook… oder auch auf Instagram

MBB_baby

4 Comments

  • Ohne es böse zu meinen: dein Blog war „früher“ sehr viel interessanter. Eine bunte Mischung aus Shopping/Ausgehmöglichkeiten/Urlaub/Trips etc. Seit deiner Schwangerschaft besteht der Blog fast nur noch aus Baby und allem zu diesem Thema. Klar, man entwickelt sich weiter und daher auch dein Blog. Aber ein bisschen mehr „nicht Baby“-Themen wäre wieder schön 🙂 Liebe Grüße, Corinna.

  • Ich kenne dich ja ein bisschen 😉 und finde es gibt da ganz andere Mamis & Papis ;-)! Da kann man versuchen, andere Themen auf den Tisch zu bringen, und zack, geht’s gleich weiter mit den Kindern… Bei dir wäre es mir wirklich noch nicht aufgefallen :-)! Also alles halb so wild!

  • Ach liebe Jana, ich mag deine BabyBB Texte und freue mich immer auch als Leserin ohne Kind, schon einmal zu erfahren, wie es denn sein könnte.

    Habe einen schönen Abend
    Mara

  • Mir passiert das sicher auch mal – vor allem in Situationen, wo sich jemand über seine wenige Freizeit oder so beschwert, Probleme, die eigentlich keine wären, weil man ohne Kind ja doch noch wesentlich unbefangener ist.

    Meist versuche ich das aber zu umgehen, weil ich diese „Zeigefinger“-Stimmung, die da ja so ein bisschen mitschwingt, selbst nicht so gern mag 🙂

    Aber witzig – ich kannte den Begriff noch gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*