Warum Kaffee mehr als nur eine „Tasse Kaffee“ ist… Genuss mit Café Royal

(enthält Werbung) Es ist zuckersüß. Sobald ich nur ansatzweise in die Nähe der Nespresso Maschine komme, geht bei BabyBB ein Alarm an. Der „Dasse Kaffe‘ Mama“ Alarm. Denn nichts ist in dem Moment schöner, als den Milchaufschäumer alleine anstellen zu dürfen, als die Kaffeekapsel in die Maschine zu stecken und dann die Klappe zu schließen. Das Spiel spielt er inzwischen schon nach und es gibt virtuelle „Dassen Kaffe'“ für den Hund, die Playmobil-Männchen oder auch für den Papa. Ja, das hat er schon gut erkannt. Kaffee ist was Schönes. Mama freut sich über Kaffee. Auch jetzt trinke ich wieder eine Tasse Kaffee, die ich mir jedoch selbst gemacht habe, da der Babyboy noch schlummert. Hoffentlich noch ein bisschen, für ein bisschen Me-Time mit meinem Kaffee. Milchkaffee. Übrigens auch eher im Glas, als in der Tasse.

missbonnebonne kaffeekapseln nespresso lifestyleblog bonn köln vanille 3Kaffeekapseln

Kaffee begleitet mich durch den Tag. Am Morgen am Schreibtisch muss es der erste Kaffee sein. Nicht zum Frühstück – außer das findet außerhalb der eigenen vier Wände statt – aber dann, wenn die Arbeit losgeht. Ein Milchkaffee. Konzentriert am PC arbeiten, dabei einen Milchkaffee genießen. Perfekt. Auch wenn er manchmal vor lauter Konzentration auf meiner Seite kalt wird. Den nächsten gibt es dann zum Baby-Mittagsschlaf. Me-Time. Schließlich habe ich da schon meist 6 Stunden wach in Action verbracht, da ist der Milchkaffee eine kleine Belohnung für den Tag. Manchmal mit einem Schokobon an seiner Seite, zu besonderen Anlässen auch mit Kuchen.

Kein anderes Getränk könnte diesen Effekt haben. Wenn ich so darüber nachdenke, ist das eigentlich komisch. Denn ich liebe Smoothies, Shakes & Co… aber vielleicht ist es das Warme des Kaffees, das ihn noch einmal so perfekt für diesen Moment macht. Vielleicht aber auch, dass auch meine Oma ihren Kaffee am Nachmittag genießt und das immer eine Auszeit im täglichen Trubel ist. Das Kaffee immer mit Runterkommen, sich etwas im Alltag gönnen verbunden ist. Gerade seitdem ich Mami bin, hat dieses „sich etwas Gönnen“ noch einmal einen ganz anderen Stellenwert! Im Trubel des Alltags sind diese Inseln einfach essentiell. Außerdem ist er schnell gemacht. So ein Smoothie erfordert ja meist viel Vor- und Nachbereitung. Ein Shake ist nicht der beste Freund des Gewissens.

Kaffeekapseln

Von Kaffeekapseln mit Aroma

Immer wieder folgt auch am späten Nachmittag noch ein Kaffee. Manchmal To Go, im Getränkehalter des Kinderwagens. Auch on tour hat so ein Kaffee Genusswert. Übrigens stets ohne Zucker. Zucker und Kaffee passt für mich nicht  zusammen. Sirup und Kaffee auch nur in Ausnahmefällen und auch nur dann, wenn es ihn in „light“ gibt. Doch Geschmack und Kaffee passt irgendwie schon. Deshalb finde ich es so toll, dass es auch Kaffeekapseln mit Geschmack gibt. Ganz dezent, aber dennoch zu schmecken. Immer wieder landen diese Kaffeekapseln in unserer Kapselbox. Meist Vanille oder Karamell. Meist von Café Royal. Das sind neben den Nespresso Kapseln die einzigen kompatiblen Kapseln für Nespresso Maschinen mit Geschmack meines Wissens nach, die man auch so im Handel kaufen kann. Wie zum Beispiel im tegut in der Kleinstadt, in der meine Eltern wohnen. Wer hätte das gedacht 😉 Da bin ich auch darauf aufmerksam geworden.

missbonnebonne kaffeekapseln nespresso lifestyleblog bonn köln vanille 3

Hier sind sie, die Köstlichkeiten: Vanille und Karamell, aber auch Mandel gibt es. Zehn Kapseln stecken in den hübschen Verpackungen der übrigens Schweizer Kaffeemarke. Gerösteter Kaffee und zartes Aroma, hinzugefügt als pulverfeine Aromastoffe. Von wegen Sirup 😉

Wie trinkt ihr Euren Kaffee am Liebsten?

So… ich mache jetzt mal schnell weiter! BabyBB ist noch im Traumland und meine Me-Time dauert noch an! Darauf noch einen Kaffee? 😉 Wer weiß das schon!

Kooperation mit blogfoster

1 Comment

  • Kaffee ist wirklich etwas wundervolles und ich sehe das genau wie Du.
    Kaffee steht irgendwie für Genuss und „Ich gönn mir was“.
    Morgens in der Firma gibt es zu allererst einen Kaffee, den ich noch genieße, bevor die Kollegen kommen. Danach kann der Tag starten.
    Außerdem verbindet Kaffee, nicht umsonst heißt es „Wir treffen uns auf einen Kaffee“

    Ich mag ihn am liebsten blond und süß 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*