#Lifestyle / Instagram Favourites – mein März in Bildern

Während ich hier bei 20°C in der Sonne sitze, mir ein Limettenwasser gemacht habe und eine Sonnenbrille trage, denke ich: Verrückt, der März ist vorbei und der Sommer hat angefangen. Na fast, aber nach so einem langen Winter fühlt sich auch ein toller Frühling schon nach Sommer an, oder? Und da für morgen über 20°C angesagt sind, ist es ja wirklich schon Sommer, morgen am letzten Tag im März! Deshalb gibt es meine Favourites schon heute, denn morgen bin ich mit Mareike on tour. In einer Stadt, die für ihre tollen Temperaturen bekannt ist! Ich hoffe doch sehr, auf ein CHEERS unter freiem Himmel, mit Sonnenbrille, mit Schmetterlingen im Bauch (verliebt in den Frühling) und einer guten Stimmung! Wo wir morgen sind, das könnt ihr auf Instagram verfolgen und da gibt’s dann auch das letzte Bild der März-Reihe, denn ich kann mir heute nur vorstellen, dass morgen auf jeden Fall würdig für die Kategorie ist.

Aber fangen wir vorne im Monat an 🙂

Begonnen hat der März nämlich noch fernab von Sommer und hohen Temperaturen, stattdessen waren der Liebste und ich im Schnee. Drei Tage Paar-Auszeit im wunderschönen Wellness-Hotel „Posthotel“ in Achenkirch in Österreich mit Blick auf verschneite Berge, mit leckerstem Essen, Sauna- und Pool-Zeit, einem Hütten-Schnapserl und einer wilden Rodelfahrt ins Tal. Diese Auszeit hat einfach ganz wunderbar gut getan und das Hotel, das Panorama und das Nichtstun haben es leicht gemacht, zu entspannen. Gerne und jederzeit wieder <3

Eine nächste Reise führte mich in die Frankfurter Gegend. Bepackt mit Kuchen und Milch (ein kleiner Insider) ging’s zu einer meiner längsten Freundinnen, die ich schon seit dem Kindergarten kenne. Hier hieß es unbedingt noch einmal ihren Babybauch bewundern, bis ihr jetzt dann wohl April-Baby (denn es kann nun jeden Augenblick kommen… vielleicht ja auch noch morgen, dann ist’s noch ein März-Kind) auf die Welt kommen wird. Wir hatten viel zu quatschen und lachen. Hach, schon schön, wenn man so lange befreundet ist! Und nun bin ich ganz gespannt, auf meinen nächsten Besuch bei ihr und dem dann ganz neuen Mini-Mitbewohner.

Gefühlt war es einer der ersten Frühlingstage, den wir als Family genutzt hatten, um viel Zeit draußen zu verbringen. Geparkt bei den Kölner Claudius Thermen liefen wir die Rheinpromenade entlang bis zur legendären Brücke mit all ihren Liebesschlössern, aßen dort in der Nähe zu Abend und liefen das nächtliche Köln vor Augen wieder zurück. Nur noch mit „Übergangsjacke“ – adé du Winterjacke!!!!

Ich würde sagen, mindestens einmal im Quartal steht ein Kölner Date mit Victoria an. Und zusammen suchen wir uns immer wieder einen Ort aus, an dem wir beide noch nicht waren. Nun sollte es der kleine Instagram-Star Hommage direkt beim Friesenplatz in der Partystraße sein. Ein Café im Vintage Look, ein bisschen zusammengewürfelt, ein bisschen provisorisch. Mit super Kaffee, mit leckeren belegten Broten und einem tollen Crêpe mit Salzkaramell. Und irgendwie, weil im Café alles so nah beiandner ist, kam es einem fast so vor, als wären alle Besucher eine große Gesellschaft 🙂

Danach gings für uns noch Shoppen – einmal die Ehrenstraße rauf und wieder runter (und jetzt muss ich doch nochmal zu Granit, weil ich was gesehen habe, nicht gekauft habe und nun glaube ich doch will)

Babybauch-Visit No 2 – kein Frühlings- sondern einen Sommer-Babybauch habe ich auch wieder auf Kaffee… bzw Chai Latte und Kuchen getroffen. Seit langem mal wieder im Café Sahneweiß in Bad Godesberg. Wirklich ein süßes Café mit mindestens dem besten Carrotcake in ganz NRW! DAS FROSTING! Der Babyboy konnte toll in der Spielecke spielen, Babyccino trinken oder mit dem Rutschauto fahren, während wir uns Updates gaben 😉 Danach gings noch in die Zirkusschule Don Mehloni beim Bahnhof, wo die großen Kids der Mami-2-be auf einem Kindergeburtstag für eine Aufführung geübt hatten. Das fand der Babyboy natürlich super!

Den Sommer in Bonn begrüßt. Mit einem langen Spaziergang und einem kühlen Drink in der Sonne! Ohne Jacke bis nach der Dämmerung!

Über den Kontinent hinaus kennt man nicht nur Beethoven als Bonner Besonderheit, sondern auch die legendären Kirschblüten in der Altstadt, vor allen Dingen in der Heerstraße. Dort blühen sie noch nicht, aber eine Straße weiter hinten, da blühen schon die jungen Bäume wunderschön! Lange wird’s wohl nicht mehr dauern, bis auch die alten Bäume ihre Blüten zeigen & alle Menschen magisch anziehen!

Erst gestern war ich schon einmal mit Mareike on tour! Zusammen fuhren wir nach Düsseldorf, denn dort sollte ein Pop-up Store von Tally Weijl eröffnen. Empfangen wurden wir von tatöwierten Sixpack-Bunnies, die uns das Einlassbändchen umlegten und es folgte ein Abend, der sich nicht nur um Fashion drehte, sondern auch ums Essen. Von einem Food-Truck mit Pommes und Hot Dogs, einem Popcorn-Wagen bis hin zu Fingerfood und einem Frozen Yogurt samt Toppings-Stand… hungrig musste keiner bleiben. Nackig auch nicht… denn ich muss sagen, im Bonner Store war ich schon lang nicht mehr, weil’s mir zu schrill und bunt und chaotisch war (und ich meine, der ist nun auch zu?), aber im Düsseldorfer Store hangen echt ein paar coole Styles und auch Accessoires. Mareike und ich aber kreierten unser eigenes Shirt an einem DIY Stand und ich sage nur: Voilá:

Das letzte Bild gibt’s dann wie oben schon angekündigt, live auf Instagram zu entdecken!

Happy Weekend & habt einen wundervollen Start in den April! I just say: 20°C!!!

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*