#MissBB meets…. // Anne – Shop Owner des Le Shop Bonn

Träumt ihr auch immer mal wieder davon, wie es wäre, nachts im Kaufhaus eingeschlossen zu sein? Im Douglas? Im Schuhgeschäft? Es gibt Menschen, die könnten sich diesen Traum jede Nacht erfüllen, weil sie nämlich ein ganz eigenes Geschäft haben, das mit so vielen schönen Dingen gefüllt ist, dass man sich dort gerne einschließen lassen würde. So ein Geschäft gibt’s in der Bonner Friedrichstraße. Den „Le Shop“ – ein Shop voller schöner Styles und Accessoires für Girls & Ladies, ein bisschen was für ein schönes Zuhause, Mitbringsel für kleine Freunde und ein großes Designletters Regal.

Und weil ich schon immer mal wissen wollte, wie groß der eigene Kleiderschrank ist, wenn man ein eigenes Geschäft hat, habe ich mich mit Anne, der Inhaberin, auf eine Iced Latte getroffen, um sie mal kräftig auszufragen, so wie ich das unter dem Motto „MissBB meets…“ auch schon mit Daphne gemacht hatte.

Anne, erzähle doch mal was über den Le Shop und über Dich

Warum ich heute einen Shop in der Friedrichstraße besitze und in wenigen Tagen sogar einen zweiten eröffnen darf, ist eigentlich alles ein ganz schön schöner Zufall. Denn eigentlich bin ich Fotografin und Fotoredakteurin, ich habe für Zeitungen gearbeitet, aber auch für Kenzo oder Armed Angels fotografiert.  Dazu habe ich schon während meines Studiums im Kölner Le Shop in der Ehrenstraße gearbeitet. Den gibt’s seit 2005. Dort war ich Assistenz der Geschäftsleitung. Irgendwann wurde ich dann gefragt, ob ich nicht Lust hätte, den Le Shop in  Bonn zu eröffnen. Ich habe hin und herüberlegt, weil das hieße, dass ich meinen reiseintensiven Job der Fotoredkateurin aufgeben müsse, aber irgendwie sollte es so sein und passte auch gut rein. Also ging’s für mich in 2010 nach Bonn.

le shop bonn

Damals warst Du angestellt, heute ist der Le Shop Deiner?

Genau, in 2014 ging es für mich in Elternzeit. Und noch in der Elternzeit fragte mich Nathalie, meine damalige Chefin, ob ich mir vorstellen könnte, den Laden ganz übernehmen zu wollen. Irgendwie wusste ich, dass das der richtige Zeitpunkt war. Vollzeit würde ich nicht mehr arbeiten können, die Zeiten im Einzelhandel sind deshalb generell schwierig, meinen alten Job mit Kind zu machen, ebenso. Die Selbstständigkeit schien genau das richtige. Zwar ist man selbst und ständig am Arbeiten, aber dennoch mit Freiheiten, wie flexible Arbeitszeiten. Außerdem werde und wurde ich von meiner Familie samt vielen Schwestern super unterstützt.

Was erwartet Einen bei einem Besuch bei Euch?

Bei uns wird Beratung und der persönliche Kontakt großgeschrieben. Das schreibt sich jeder ja irgendwie auf die Fahne, aber ich habe hier ein Team, das brennt für Mode und Beratung. Wir haben 80-90% Stammkunden, einige begleiten uns von Anfang an. Zu uns kann man kommen, wenn man etwas konkretes sucht, wenn man sich inspirieren oder einfach beraten lassen möchte. Auch für jedes Budget. Das ist mir wichtig – jeder Kunde hat sein Budget. Bei uns gibt’s Kleider von 70 Euro bis 300 Euro, Hosen von 50 bis 200 Euro. Und darüber sprechen wir auch gerne! Wir möchten, dass Einkaufen Spaß macht und nicht ein 300 Euro Kleid andrehen, bei dem der Kunde, der heute nur 70 Euro ausgeben wollte, „beschämt“ nach einer Ausrede sucht. Wir kennen unsere Kunden beim Namen, auch oft schon die Begleiter und wir unterhalten uns gerne über dieses und jenes. Gerne auch bei Wasser und Käffchen. Und die beste Bestätigung ist, wenn eine Kundin wiederkommt und sagt: ich bin so happy, ich wurde so oft auf mein Outfit angesprochen!

Kommen wir mal zur Kollektion für die Ladies. Was gibt es denn und wie landet das alles im Le Shop?

Jedes einzelne Teil wird von mir persönlich ausgesucht. Ich sehe Kollektionen mit rund 300 Teilen – daraus picke ich mir meine Favoriten, die zum Le Shop, zu unseren Kunden passen. Somit hängt im Le Shop „meine Kollektion“ ein Mix, der in sich harmoniert. Ich kaufe so ein, dass sich viele Dinge kombinieren lassen. Und manchmal so, dass ich schon Kundinnen vor Augen habe, für die genau dieses Teil passt. Manchmal sende ich noch aus dem Showroom ein Bild an eine Kundin und freue mich über „Oh ja, genau meins“. An Marken haben wir Paul & Joe Sister, Malen Birger, Closed, Samsoé + Samsoé, Kapten & Son… Dazu noch Interieur von Design Letters und ferm living.

le shop bonn le shop bonn

Und nun gibt’s bald einen zweiten Laden?

Genau, gerade mal drei Häuser weiter eröffne ich das Herr Lich. Das männliche Pendant zum Le Shop. Immer wieder fragten mich Männer, Sohne, Begleitungen von Kundinnen, ob es nicht endlich auch eine Auswahl für Männer geben würde. Im Le Shop selbst wollte ich das nicht, hier möchte ich den Fokus auf die Beratungskompetenz für Frauen legen. Als dann endlich unweit von hier eine Fläche frei wurde, habe ich nicht lange überlegt. Und nun sind wir fleissig am Vorbereiten. Es wird Kleidung, Schuhe, Accessoires und Brillen geben. Anfangs 🙂 Das Herr Lich ist für modisch interessierte Männer, die sich aus der Masse hervorheben möchten, die Spaß an Mode und am Styling haben.

Und deshalb suchen wir auch noch engagierte Verkäufer – Jungs und Mädels! Bewerbt Euch!

Und jetzt die Jackpot Frage! Wie groß ist Dein Kleiderschrank? Bist Du nicht der beste Kunde von Dir selbst?

Haha… also, ich habe ein Kleiderzimmer! Aber sehr organisiert! Klar, wandern immer wieder Styles rein. Aber auch wieder heraus. Zweimal im Jahr veranstaltet das Le Shop Team einen Mädelsflohmarkt, wo wir unsere Kleidung verkaufen. Der nächste wird im Herbst sein und der Eintritt geht wieder an die Kinderkrebsstiftung. Auch so gibt’s bei uns immer wieder Events. Gerade etwas ruhiger wegen der anstehenden Herr Lich Eröffnung, aber auf Facebook halte ich euch auf dem Laufenden. Und wer selbst eine Workshop Idee hat, her damit! (Anmerkung von MissBB, ich war auch schon bei einem Event dort)

Liebe Anne, Dankeschön für die tollen Einblicke! Auf eine erfolgreiche Eröffnung! 🙂

Le Shop Bonn
Friedrichstraße 17

53111 Bonn

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*