#Lifestyle / Meine Favourites aus dem Wonnemonat

Kann mal einer die Zeit festhalten bitte? Ich sehe ich mich noch hier die April-Lieblinge shooten und samt Text online zu stellen. Nun will man mir sagen, dass heute schon wieder Juni ist? Wie schnell verging denn bitte der Mai? Also, wenn die Monate bis April gerne etwas schneller vergehen dürfen, so dass es endlich wieder warm wird, so dürfen all die Monate ohne „R“ im Namen gerne schleichen, wie eine Schnecke! Mein Terminkalender quillt über, ich habe zuviel zu tun und zu wenig Zeit, um das alles zu schaffen! Im Sommer ist FOMO Alarm angesagt. Fear of Missing out! Der Sommer bietet soviele Optionen, OMG wenn man die nicht alle nutzt! Wenn man einen Abend alleine auf der Couch verbringt… nicht mein Ding, aber natürlich vollkommen normal.

Genauso, wie es normal ist, dass ich mir wieder über den Monat hinweg eine kleine feine Kollektion an Lieblingen zusammengestellt habe. Und wenn die mal nicht nach Sommer schreien!

Los geht’s mit einem Mai-Urlaubs-Mitbringsel, denn wir haben einen kleinen feinen Family-Trip ins Elsass gemacht. Und wenn ich im Ausland eines liebe, dann SUPERMÄRKTE! Ich habe mir da einiges gekauft. Food, Drinks und auch in der Kosmetik-Abteilung habe ich gestöbert. Übrigens war ich mit dem Babyboy ganze 1 1/2 Stunden im Supermarkt, denn der Liebste hatte einen Geschäftstermin. Somit ging’s für uns erst durch sämtliche Kinder-Regale und der kleine Mister durfte sich etwas aussuchen. Es wurde ein Playmobil Gabelstapler.

Mein Highlight Produkt wurde… ein Deo! Lacht nicht! Aber dieses Ushuaia Vanille Deo duftet so nach Sommer, Urlaub, Exotik… dass ich es nach dem Leeren unbedingt irgendwie nachkaufen muss.

Beautyblog

Flamingo-Love

Auch, wenn man Einhörner und Flamingos an jeder Ecke sieht, so manchmal komme ich nicht daran vorbei. Und dazu braucht’s einmal die Saison ein neues Make-up-Täschchen, Beach-Täschchen… das mit dem Flamingo-Print ist von Esprit, es hat die richtige Größe und ist dazu noch einfach „Urlaub auf Stoff“ oder?

Sprühen, was das Zeug hält!

Ich bin den ganzen Tag, wenn es warm ist, mit irgendetwas am Herumsprühen. Kennt ihr den Film „My big fat greek wedding“? Wo der Vater ständig mit so einen Reiniger alle ansprüht, weil er der Meinung ist, dass der gegen alles hilft? So fühle ich mich manchmal. Mein aktuelles Gesichtswasser ist zum Sprühen, ich nutze ein erfrischendes Bodyspray – eines ist im Auto, eines am Schreibtisch, eines Zuhause und dazu sprühe ich den Babyboy auch gerne mit einer Runde Thermalwasser von Avéne ein. Er findet es super! Noch besser, die Dose selbst in die Hand zu bekommen und dann Feuerwehrmann Sam zu spielen 😉

Sprühen, Teil 2

Nicht ganz so großzügig gehe ich mit Parfum um – auch wenn ich davon bestimmt zwei Liter besitze. Ich liebe einfach Düfte. Punkt. Ganz neu im Team MissBB ist der Sommerduft First Instinct von Abercrombie & Fitch, den ich zum Testen bekommen habe. Er duftet blumig und frisch, aber dennoch auch warm und sinnlich. Ha, gut beschrieben? Ich finde ihn super für die heissen Tage jetzt. Und dafür, ihn auch ruhig mehrmals am Tag aufzusprühen.

Sprühen, Teil 3

Na, sag mir doch einer, ich liebe es nicht, zu sprühen! 😉 Auch in der Dusche ist ein Sprühkopf im Einsatz. Und zwar der des Duschschaumes Riutal of Sakura von Rituals. Die Rituals Shower Foams sind so schön cremig und ergiebig, duften noch dazu… und lustig & fast ein bisschen spooky ist, dass dieser Duschschaum (im Bonner Store gekauft) parallel zu der Idee ins Bad gewandert ist, in der ich von Rituals gefragt worden bin, ob ich nicht welche verlosen mag! Matchy Matchy! Haltet mal Instagram im Auge, nächste Woche geht’s da gut duftend zu.

My Lunch Break

Die letzten Tage habe ich unter der Woche außerhalb von Urlauben mal auf eines verzichtet, aufs Mittagsessen. Na,  nicht ganz, aber ich habe mir statt einer manchmal lieblos zubereiteteten Mahlzeit einfach ein Shake gegönnt. Das bereitet man zwar auch nicht liebevoller zu, aber irgendwie hatte ich mal Lust darauf, auszuprobieren, wie ich damit klar komme. Dafür habe ich von Herba Vitalis eine Dose Vanille für 25 Shakes zum unverbindlichen Testen bekommen. Die Shakes sind als Mahlzeitenersatz deklariert, also genau das Richtige. Ein Shake mit fettarmer Milch hat gerade mal 206 kcal, er hat im Gegensatz zu anderen Shakes wenig Zucker und er besteht zu 70 % aus Molkeeiweiß – das aktuell wertvollste und qualitativ hochwertigste Protein auf dem Markt.

Uuuund? Also, ich war ja etwas skeptisch. Geschmack? Hunger? Denn ich habe schon zweimal sowas mit anderen Produkten gemacht, so richtig lecker waren die nie. Und dann die Frage: wie satt werde ich wohl sein? Wenn ich frühstücke, den Shake gegen 14 Uhr trinke und dann um 18 Uhr am Abendbrottisch sitze?

Also, in Sachen Geschmack: wie flüssiges Vanilleeis! Mit eiskalter Milch bereitet man den am besten zu – wirklich lecker!

Und der Hunger? Also ich muss sagen, wenn man beschäftigt ist, dann klappt das wirklich wunderbar. Ich habe vielleicht am Nachmittag noch Mandeln oder ein paar Beeren oder so gegessen, aber generell ließ es sich super bis zum Abendessen durchhalten. Dann aber pünktlich um 18.30 Uhr 😉 Einmal habe ich den Shake am Abend getrunken, weil es ja heisst, abends eiweißreich zu essen. Das hat nicht funktioniert – oder mein Wille war nicht stark genug, denn später auf dem Sofa, wurde dann plötzlich ein Hunger laut.

Und merke ich was? Ich gebe es zu – hier war zuviel High Life die letzten Tage. Ausflüge, Reisen, Einladungen zum Essen, Eis und Freizeitpark-Kuchen… sicherlich hat der Shake kompensiert, aber ich bin jetzt nicht 2 kg leichter oder (die ich in Richtung Sommer-Feel-Good-Body gerne noch hätte…)

Und das waren sie, meine Favorites und schon jetzt gibt’s hier tatsächlich zwei heisse Kandidaten für den Juni… schauen wir mal 🙂

Beautyblog

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*