#Fashion // Mein erstes Dirndl pünktlich zu Pützchens Markt

(Werbung) Dass man ein Exot ist, wenn man im Rheinland kein Karnevalskostüm hat, ist fast klar. Dass man aber auch Pech haben kann, wenn man kein Dirndl besitzt, eher nicht. Schließlich ist es hier weder Brauchtum, noch gibt es (eigentlich) passende Gelegenheiten, es auszuführen. Außer, man reist aufs Oktoberfest. Oder man dated Jemanden mit bayerischen Wurzeln und reist mit ihm in die Heimat. So weit, so gut. Doch scheine ich im Freundeskreis fast die Einzige (gewesen) zu sein, die kein Dirndl ihr eigen nennt. So war ich auf diversen Geburtstagen mit Oktoberfest-Motto immer die, die ein kariertes Hemd samt Shorts trug… nie die im Dirndl.

Besuch auf dem Andreas Gabalier Konzert im bekannterweise nicht bayerischen Mönchengladbach – ich, eine der wenigen Zuschauerinnen ohne Dirndl und ich mag bezweifeln, dass ganz Bayern nach Mönchengladbach gereist war, um Andreas Gabalier zu schauen.

Und auch auf Pützchens Markt tauchte plötzlich ein Bayern-Zelt auf und plötzlich gab’s dort Mädels mit Dirndl.

Noch immer „sah ich nicht ein“ eines zu besitzen, denn schließlich sind Dirndl, außer beim Discounter gekauft ;), nicht so günstig. Nach oben offen, würde ich sagen 😉

Aber, es ist wie es ist – bei Andreas Gabalier in Schladming wieder die einzige ohne Dirndl, ein möglicher Besuch auf dem Oktoberfest stand an… und ihr könnt es Euch denken: MissBB besitzt nun endlich auch ein Dirndl. Von Alpenclassics, die schöne Dirndl haben und das zu Preisen, die auch im Rheinland zum Dirndl-Besitz anregen 😉

Dirndl Fashionblog

Und dann rief Mathias im passenden Moment noch: Shooting auf Pützchens Markt, wie wär’s?

Und zum ersten Mal zog ich das Dirndl an. Gar nicht so einfach – man braucht noch die passende Bluse und dann zieht man alles ziemlich umständlich über den Kopf, weil es ja schön eng anliegen muss. Dann bindet man die Schürze, muss eine schöne Schleife machen (ist mir so semi gelungen) und noch aufpassen, wo die Schleife sitzt, denn:

Schleife links, Glück bringt’s!

Denn ein Knoten auf der linken Seite bedeutet: Ledig! Anbandeln ist erlaubt, vielleicht ja sogar erwünscht!

 

Schleife rechts:

Dagegen gilt: Schleife rechts steht für liiert oder gar verheiratet.

 

Mitte? Alles andere als unschlüssig!

Wird die Schürzenschleife vorne mittig gebunden, heisst das nicht, dass der Familienstand unklar ist, sondern die Tradition besagt, dass die Dirndl Trägerin noch Jungfrau ist.

Ich hatte sie erst links und meinte dann zu Mathias: ich muss nochmal googeln! 🙂 Und dann schnell rechts gebunden! Fehlte mir nur noch die partytaugliche Flechtfrisur, aber ich bin nicht talentiert fürs selbst flechten und kenne auch niemanden, der dies morgens um 8.30 tun möchte 😉

Und dann waren wir morgens um 8:45 auf Pützchens Markt, zusammen mit all den Schaustellen, die noch die letzten Vorbereitungen für die Eröffnung des 650. Pützchens Markt trafen. Ich wohl etwas als Exot *haha

Dirndl Fashionblog

Aber inzwischen ist mir das egal. Nach dem Ablegen des „Uuuh, peinlich, ich mache eine InstaStory in der Öffentlichkeit“Syndroms ist mir in Sachen normales Blog Business & Öffentlichkeit vieles egal bzw ich nehme es nicht mehr wahr. Außerdem hatten wir Zeitdruck, denn die liebe MissBB hatte um 10 eine Frühstücks-Business-Date mit Mareike <3 Dankeee Mathias, fürs Speedy Shooting! (Haben sogar zwei Looks geschafft).

Dirndl Alpenclassics
Schuhe Via Uno
Tasche Louis Vuitton

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*