#Lifestyle // Meine Lieblings-Insta Momente aus dem November

ES.IST.SOWEIT! Es ist Weihnachtszeit und ich freue mich sehr! Tatsächlich konnte es mir zum Schluss gar nicht schnell genug gehen und somit liefen früher als geplant erste Weihnachtslieder und die Deko wurde ausgepackt. Vielleicht auch, weil ich schon im November auf so tollen Weihnachtsevents war.

Aber los ging’s im November erst einmal mit Sankt Martin. Mit dem textsicheren Babyboy und seiner Laterne ging’s zum Patenonkel, um den großen Umzug in St Tönis inklusive 15-minütigem Feuerwerk anzuschauen. Wie jedes Jahr aßen wir Pommes in einem Imbiss und froren später beim St. Martin meets Armer Mann Spektakel. Und der Babyboy? Kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Dazu backten wir am Tag zuvor Weckmänner… nun gut, für einen ersten Weckmann ist der doch ganz süß, wenn auch nicht perfekt, oder? 😉

Köstlich ging’s gleich weiter, denn Hamburg rief! Ein vorweihnachtliches Bloggerevent (hier alles dazu). Mit einer turbulenten Anreise kam ich im Weihnachtsparadies an und konnte mich im Laufe des Tages im ersten Mal Fondant rollen üben. Ausrollen klappte, aber dennoch wurde mein Crazy Christmas Sweater als „dickster Pulli“ von allen bezeichnet. Übung macht den Meister und ich hoffe, ich komme wieder in den Genuss 😉

Generell habe ich kein Problem damit, auch mal alleine unterwegs zu sein. Manchmal ist das sogar ganz schön 🙂 Aber am liebsten, mit Anlass. Der war nun nicht so schön: Arzt, weil Auge spooky… aber anstatt eine Stunde im Wartezimmer zu sitzen, beschloss ich, einfach durch Beuel zu spazieren und entdeckte happy ein neues Café. Und lustig, wenn man im Kopf einen Grund hat, warum man da alleine sitzt, ist es ganz normal. Anders wäre es wahrscheinlich gewesen, wenn ich alleine zuhause ins Auto gestiegen wäre und gezielt dort hingefahren wäre. Dann wäre es: ich gehe alleine Kaffee trinken, komisch… Jetzt war es: Ich warte doch viel lieber im Café auf den Termin, als im miefigen Wartezimmer.

Einen zweiten wunderschönen Weihnachtsevent verbrachte ich in Köln. L’Occitane hatte zur Geschenkemanufaktur eingeladen und es war einfach wunderschön. Schönstes Candy Buffet, zwei tolle Workshops – Geschenke kreativ einpacken und einen weihnachtlichen Kranz wickeln – eine ganz tolle Location und ein sehr herzliches L’Occitane Team.

Premiere – zum ersten Mal trafen ich mich mit den Mädels, die ich damals beim Babytreff kennengelernt hatte (fast) ohne Kids. Auf jeden Fall waren wir ohne unsere 3-Jährigen Racker gekommen, nur eine BB Girl war mit dabei. Und das im schönen Lindentraum in Godesberg, wo ich ja auch schon Ewigkeiten nicht mehr war. Schöne Gespräche, ein entspanntes Date und das nächste steht schon.

 

Das Wochenende verbrachten wir in Frankfurt bei Freunden. Zuerst besuchte ich eine meiner längsten Freundinnen, die auch eine Tochter fast im Babyboy Alter hat und die zwei vernaschten sämtliche Mandarinen, wie „Großen“ Kuchen. Und schon schön! Früher sind wir gemeinsam auf die Discoabende der Nation gegangen, heute spielen unsere Kids zusammen. Schön, dass es Freundschaften gibt, die über die Zeit und Entfernung so lange halten. Hinterher ging es zu neuer gewonnnen Freunden und ein wildes Partywochenende samt buntem Frankfurt Programm wartete auf uns. Samt köstlichem Frühstück, wenn auch mit gewöhnungsbedürftiger muffeliger Besitzerin… nun gut, in Sachen Qualität und Präsentation kann man jedoch nichts sagen:

Im November jagte ein Blog-Event den nächsten. Zusammen mit Mareike, Rabea und Brini gings zum Jaguar E-Pace Launch in Köln samt Alle Farben Konzert. Tolle Location, toller Event und tolles Auto… hier hatte ich schon dazu geschrieben.

Und nun sind wir schon mitten im Dezember und der November liegt schon gefühlt in weiter Ferne. Wisst ihr, worauf ich mich im nächsten Jahr wieder freue? Dass der 1. Advent wieder im November liegt – die Weihnachtszeit ist mir dieses Jahr schon jetzt zu kurz 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*