#Baby // 9 Dinge, an denen ich merke, dass meine Kollegin schwanger ist

Der heutige Artikel ist mit einem kleinen Augenzwinkern zu lesen. Und er lässt sich natürlich nicht nur auf schwangere Kolleginnen anwenden, sondern auch auf schwangere Freundinnen, Schwestern, Töchter,… 🙂 Und vor ein paar Wochen auch noch auf mich. Und in der Zeit – als das Babygirl noch ein süßes Geheimnis war – war ich fast sowieso fest davon ausgegangen, dass es mir jeder schon an der Nasenspitze hätte ansehen können, dass ich schwanger bin – auch, wenn ich noch gar nicht davon erzählt hatte. 

Und deshalb teile ich mit Euch heute doch einfach mal die Dinge, bei denen ich zu fast 100% gedacht hätte: Wenn nicht bis jetzt, aber nun merken es alle! Und wer weiß, vielleicht erkennt ihr ja auch jemandem in Eurem Umfeld, der sich plötzlich so „auffällig“ verhält!

Aber bitte, bitte… behaltet das süße Geheimnis dann für Euch, bis es die Mami-2-be selbst erzählen möchte! Es wäre doch zu schade, ihr den Moment „wegzunehmen“. 

Ich wurde übrigens einmal mit der Frage nach einer möglichen Schwangerschaft in der jetzigen Schwangerschaft konfrontiert, als es eine Person in der Runde noch nicht wusste. Da war ich aber schon in der SSW17 und wollte es just ein paar Minuten später erzählen. Wir saßen in einem Café beim Frühstück. Ich hatte mir eine Käseplatte bestellt, bestellte aber den Brie ab – eigentlich nur, weil ich ihn nicht unbedingt mag. Woraufhin die Kellnerin meinte: „Wegen einer Schwangerschaft? Der ist nicht aus Rohmilch.“ Ähm… völlig überrumpelt & ertappt sagte ich „Ja“ und zu meiner Freundin: „Sooo, nun ist es raus 🙂 Und das wollte ich Dir gleich auch erzählen!“
Aber nun zu all den Versuchen, es so lange wie möglich geheimzuhalten 😉

„Hirtenkleidung“

Eure sonst in körperbetonte Kleidung gehüllte Kollegin „hüllt“ sich nicht mehr, sondern verhüllt sich? Immer ein oversized Cardigan, auch wenn’s warm ist, ein Schal oder Loop-Schal vor dem Bauch drapiert… Ja, so bin ich auch rumgelaufen und manchmal war mir wirklich richtig warm unter all den Lagen… aber was soll man machen?

Volvo Winterfahrt 2018 Berchtesgaden
Da war ich schon in SSW16 und perfekt getarnt 😉

Vom Pharma-Unternehmen zu Honig-Lutscher

Sonst steht der Schreibtisch bei Husten und Schnupfen voll mit Aspirin, Halsschmerztabletten und Nasenspray? Nun ist sie „todkrank“, trinkt nur Tee mit Honig, lutscht Bonbons und hat Meerwassernasenspray dabei? Aha, sehr auffällig! 🙂 Denn schließlich darf man in der Schwangerschaft all die tollen Helferlein nicht mehr nehmen.

Kaffee-Tante

Sonst 4 oder 5 Tassen Kaffee, heute werden 2 Tassen Kaffee auf den Tag verteilt. Und bei Starbucks wird plötzlich koffeinfrei bestellt? Allerhöchster Alarm! 😉

Vom Alles-Esser zu Picky-Girl

Sonst wird die Speisekarte rauf und runter bestellt. Und jetzt wird einfach so & ganz plötzlich auswärts kein Salat mehr gegessen (natürlich wegen möglicher Listeriose), Speisen werden auf rohes Ei gescanned (wegen möglicher Salmonellen) und Sushi wird auch nicht mehr gegessen, weil man ja nicht weiß, ob auch die vegetarischen mit dem Fischmesser (wegen der Listeriose) zubereitet werden. Und Steak gibt’s nur noch durch statt medium (wegen der Toxoplasmose). Und Käse… komisch, der landet gar nicht mehr auf der Karte (wegen der Listeriose und unverdächtig nach Rohmilchkäse zu fragen, das ist kaum möglich, deshalb lieber jeglichen Käse meiden). Nun sitzt sie da und isst Spaghetti mit Tomatensauce ohne Parmesan. Oh ja… so ist das… 🙁

Anstoßen? Och, heute ohne mich

Sonst trinkt sie Prosecco pur, statt mit O-Saft gemischt… plötzlich muss sie immer fahren, will nichts trinken, hat Medikamente genommen (ähm, welche? 😉 s. oben) oder, oder… Doppelt schlimm, wenn man in der Weihnachtszeit schwanger ist und es noch nicht erzählen kann. Denn dann gibt’s ständig Alkohol und Ausreden müssen her. En masse!

Valentinstag in Bonn
Leckerste Cocktails? Oh, heute lieber nicht…

Sie sitzt komisch 😉

Sonst nie so bedacht all day long auf ihre Haltung geachtet, sitzt sie heute immer bedacht. Nämlich so, dass ihre „Hirtenkleidung“ stets ihren Bauch bedeckt, kein Bauch rausgestreckt wird und man ihr nicht auf einen nicht bedeckten Bauch schauen kann. Oder aber sie türmt einen Schal auf dem Schoß, der als Sichtschutz dienen soll 😉

Sie snackt?

Sonst ein Müsli zum Frühstück später dann Lunch. Aber nun liegen da ständig noch Kleinigkeiten zum Snacken rum? Müsliriegel? Milchschnitte? Noch ein zusätzliches Brot? Ein Keks? Irgendwie passt das nicht zu ihr… (aber vielleicht zur leichten Übelkeit am Morgen?)

Sonst mitten auf der Tanzfläche… all night long

Jetzt zwar auch noch am dancen, aber plötzlich auch am sitzen? Und sie geht lieber früher als später nach Hause? Oder gar nicht erst mit? Und als es heisst es geht in die Bar XY, die ein Raucherclub ist (in Hessen gibt’s das noch ganz schön oft, auch coole Bars!!!) macht sie kehrt, obwohl sie sonst auch in 4 Stunden Qualm zur Partyqueen wird?

Styles?

Sonst trägt sie ständig neues… aber gerade irgendwie nur „Hirtenkleidung“ und es kommt auch nichts neues dazu? Ha, woran das nur liegen mag! (Schließlich weiß sie, dass ihr bald sowieso nichts mehr in „normal“ passen wird).

Sooo und nun bin ich gespannt, habt ihr schon einmal einer Mami2Be an der Nasenspitze angesehen, dass sie es ist, obwohl sie es noch nicht verraten hat?

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*