#Fashion // Frühlingslook mit Babybauch

Oh, war das Wochenende schön! Und ich habe es – trotz Arbeit hier und da – in vollen Zügen ausgekostet! Schließlich ist ja das Projekt Bikinibody 2018 gerade nicht so relevant 😉 Der Bauch wächst, egal was ich esse. Endlich, endlich über 25°C. Das hieß Eiscreme (in den letzten drei Tagen habe ich es auf drei Eis geschafft – OMG!), alkoholfreies Radler für das BBQ Gefühl (wenn auch ohne BBQ), auf der Terrasse sitzen, mit offenen Schuhen rausgehen und ein Babyboy mit Cappy und Shirt als Begleiter – styled wie im Urlaub! Und ein Blick aufs Wetter zeigt, es wird aktuell nicht mehr viel schlechter werden! Mal sehen, wie sich das auf meinen Eiskonsum auswirkt? So ein Spaghetti-Eis geht noch, oder? Das ist tatsächlich mein absolutes Lieblingseis. Ganz original!

Und so langsam grünt und blüht es wieder! Manch eine Magnolie hat sich schon selbst zum Kunstwerk verzaubert und ich glaube, die berühmte Bonner Kirschblüten-Heerstraße wird gerade so doll beäugt, wie kein anderer Straßenzug weltweit. Rundherum blüht es schon etwas, aber die Heerstraße zeigt noch nur erste feine Knospen, als warte sie auf ihren großen Auftritt. Lang kann’s nicht mehr dauern, bis die Straße wieder Place to be ist!

Um Euch einen neuen Frühlingslook mit Babybauch zu zeigen, bin ich mit dem Liebsten und Babyboy nach einer Runde Thailändisch essen (Curry! Eigentlich gefährlich bei einem hellen Oberteil, welches noch aufs Bild muss) dennoch in die Altstadt gefahren (müssen ja nicht immer Kirschblüten der Grund sein), um bei dem strahlenden Wetter zu shooten. Sonst ist der Bauch bald wieder weg (haha…) und es gab gar nichts mehr zu sehen!

Und so sieht er aus, der 25. Woche Babybauch, in dem es manchmal ganz schön wild hergeht! Es ist bei jedem Treten und Stupsen immer wieder sooo verrückt. Da ist ein kleiner Mensch in mir, der schon jetzt macht, was er will. Ein kleines Babymädchen, das Mamas Bauch zum Wackeln bringt. Egal wo 😉 Ob am Schreibtisch, auf dem Sofa, im Auto.. und vor allem am liebsten abends, wenn ich im Bett liege.

In Sachen Kleiderschrank habe ich mich ganz gut in Sachen Oversized-Looks eingedeckt, die ich auch ohne Babybauch tragen kann, so dass ich auch noch hinterher was davon habe. Shirts und Tops aus regulären Kollektionen, einfach mit genug Platz für den Bauch. Noch 😉 Ich habe mir mal vorsichtshalber bei H&M Basic Shirts und TankTops bestellt, die kann ich dann gut mit Jeanshemden und Co kombinieren, wenn der Rest doch vom Bauch „gesprengt“ wird. Dazu trage ich dann entweder Schwangerschafts-Leggings oder Strumpfhosen, reguläre Shorts und Jeans in Größe 40 (dann sitzen sie unterm Bauch ganz locker) oder meine 2 Schwangerschaftshosen. Bislang klappt das ganz gut. Wollt ihr mal sehen?

Frühlingslook mit Babybauch

Kombiniert habe ich ein „Shirt-Kleid“ mit einer Umstands-Leggings. Was natürlich dabei immer etwas schade ist, ist dass man die über den Bauch zieht, was natürlich warm ist… aber auf der anderen Seiten auch der Sinn von Umstandsleggings, denn das „über-den-Bauch-ziehen“ lässt den bequemen Sitz zu. Normale Strumpfhosen würden sich ganz blöd unterm Bauch zusammenrollen. Das Shirt-Kleidchen auf dem Bild ist ein Mitbringsel von Gran Canaria. Nun freue ich mich natürlich, dass ich es auch hier tragen kann.

Blog SchwangerschaftUmstandsmode Frühlingslook mit BabybauchFrühlingslook mit Babybauch

 

Frühlingslook mit Babybauch
Shirt-Kleidchen Zara

Strumpfhosen-Leggings H&M Mama
Schuhe COX (älter)
Brille Tom Ford
Tasche Marc Jacobs (im Bonner Saks geshoppt)
Kette „Happy“ von Familienbande
Kette mit Herz von Tiffanys
Die Fotos hat der Liebste gemacht 🙂

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*