Meine Zeitrechnung? Geschäfte auf, Geschäfte zu…

Vor einigen Tagen musste ich so lachen… mir war folgendes passiert. Ich Instagram-Fan habe mal wieder ein Foto hochgeladen und dieses mit verschiedenen Tags versehen. Unter anderem auch mit dem Tag #samstagnachmittag – denn ja, es war Samstagnachmittag und man tagged seine Fotos ja mit diversen Tags, dieser passte gut zum Bild. Das dachte ich! Denn kurze Zeit später kamen die ersten Kommentare mit lachendem Smiley, dass es ja wohl Freitag sei… und nicht Samstag. Und ich musste tatsächlich erst einmal überlegen? Doch erst Freitag? Verrückt, denn jetzt in meinem neuen Alltag fehlt mir jegliches Zeitgefühl!

Jeden Morgen beim ersten Stillen schaue ich erst einmal in meinen Kalender, was für den Tag alles ansteht – sonst könnten bestimmt Tage einfach so vergehen und ich hätte gar nicht realisiert, dass heute der Tag ist, an dem das und das stattfindet 😉 Mir fehlen schließlich zwei ganz wichtige, zeitgebende Gefühle: Das „Montagsgefühl“ und das „Endlich-Wochenende“ Gefühl. Mir fehlen die lustigen Bürogesänge mit meinem Kollegen zum MiMiMiMiMittwoooch oder zum „Kleinen Freitag“, der der Donnerstag ist oder zum Freitag: „Dem allerschönsten Tag der Welt“…

Tage unterscheiden sich bei mir nur noch in „Geschäfte auf“ – also Montag – Samstag oder „Geschäfte zu“, also Sonntag. Noch nicht einmal die Uhrzeiten sind wirklich relevant – denn ich kann den ganzen Tag alles tun. Hab ja Zeit 🙂 und BabyBB wird einfach eingepackt, egal wann, und kommt mit. Denn mein täglicher Alltag wird durch „Rausgehen“ gepimpt. Und wenn’s nur in den DM ist… oder noch nicht einmal das. Wenn’s nur das Wissen ist, rausgehen und bummeln zu können, sollte etwas fehlen oder sollte es einfach mal furchtbar langweilig im Sweet Home werden. Denn in einem Moment der akuten Langeweile haben ja nicht gleich immer alle lieben Leute Zeit etwas zusammen zu machen. Und was kann man auch als Anti-Langeweile-Programm wunderbar alleine mit BabyBB machen? Spazierengehen oder viel interessanter: Stadtbummeln.

Letzteres geht jedoch normalerweise nicht an den „Geschäfte zu Tagen“. Und das sind ja bekanntlich die Tage, an denen einem die Decke besonders auf den Kopf fallen kann. Mir vor allem dann, wenn der Liebste nicht da ist & alle anderen auch irgendwie Family-Business machen. Und deshalb heisst mein potentielles Anti-Langeweile-Wort am Sonntag oft: Verkaufsoffen! 🙂

Auch, wenn ich gar nichts kaufe, so liebe ich es doch an den Tagen durch die Innenstädte, durch Shopping-Center oder sogar auch kamikaze-mäßig durch’s Ikea zu ziehen. Einfach nur um unter Menschen und im Getümmel zu sein. Vielleicht mit einer Chai Latte in der Hand… ich muss noch nicht mal in die Geschäfte gehen – einfach nur das Gefühl „Geschäfte offen“ reicht gegen die Langeweile. Geht’s Euch auch so? Dann ist das hier auch Eure wichtigste Plattform gegen die Langeweile am Sonntag 🙂 Denn hier findet ihr sie alle: die verkaufsoffenen Sonntage, die uns so zur Verfügung stehen. Denn manchmal bekomme ich noch nicht einmal mit, dass zum Beispiel in Köln verkaufsoffen ist… obwohl es so nah ist. Oder in Koblenz, dass auch immer einen „verkaufsoffenen Sonntag“ Ausflug wert ist. Aber die Plattform ist nicht nur für die Köln-Bonn Region sondern deutschlandweit. Dann würde ich doch mal sagen: viel Spaß beim Shoppen! 🙂 Und da heute die Geschäfte aufhatten, ist wohl irgendwas zwischen Montag und Samstag… Genießt die Zeit!

MissBB auf facebook… oder auch auf Instagram

Mit freundlicher Unterstützung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*