Hier gibt's Burger für alle… und Trüffelpommes – in der Burgermanufaktur

Bonns neue Burger, die Dritte! Nach meinem Besuch beim Godesburger und Uniburger, hab ich es nun auch endlich in die Burgermanufaktur geschafft, die es inzwischen schon seit einem guten halben Jahr gibt. Am Ende der Altstadt hinter dem Frankenbad. Im Gegensatz zum Uniburger ist die Burgermanufaktur so wie der Godesburger auch ein kleines Restaurant. Heisst, man kann die Burger samt all der anderen Leckereien dort genießen – oder aber auch mitnehmen. An sieben kleinen und großen Tischen finden die Burgerhungrigen Platz – und das im coolen Ambiente. Ein Mix aus Industriedesign und vielen warmen Elementen, offener Küche, Kühlschrank zum Selbstbedienen und dem ein oder anderen coolen Highlight. Gefällt mir gut 🙂

Burgermanufaktur Bonn Frankenbad vegan glutenfrei burger vegetarisch pommes außergewöhnlich fritz cola abendessen mittagstisch Burgermanufaktur Bonn Frankenbad vegan glutenfrei burger vegetarisch pommes außergewöhnlich fritz cola abendessen mittagstischBurgermanufaktur Bonn Frankenbad vegan glutenfrei burger vegetarisch pommes außergewöhnlich fritz cola abendessen mittagstischBurgermanufaktur Bonn Frankenbad vegan glutenfrei burger vegetarisch pommes außergewöhnlich fritz cola abendessen mittagstisch

Und was steht auf der Karte? Eine kleine aber feine Auswahl an Burgern, Salate und Pommes. Alles ist hausgemacht und handgemacht. Saucen, Dressings, Mayo, eingelegte Dinge, sogar das Fleisch wird selbst „gewolft“. Das Brot wird von einem Bäcker nach eigenem Rezept gebacken und das Fleisch stammt aus Uruguay.

Die Burger gibt’s mit 200g oder 120g Patties – oder aber mit einem vegetarisch/veganen Patty. Und das ist das Besondere – ob Veganer, Vegetarier oder mit Intoleranzen – dadurch das alles selbst gemacht wird, weiß das kleine Team genau, was wo drinksteckt und kann so jeden Gast glücklich machen. Ob es mit dem veganen „Der Gärtner“ Burger ist (mariniertes Grillgemüse, Salat, Essiggurke, Balsamico-Tomaten und Sojanaise – die somit auch laktosefrei ist), ob es glutenfreies Brot ist, ob es der Low Carb Burger „Der Müller hat frei“ (ohne Brot, mit Schwenkzwiebeln, Tomaten, Essiggurken, Cheddar und Salat) ist – so werden auch die happy, die es sonst eher anstrengend beim Essengehen haben.

Was hatten wir? Da wir zu 6. unterwegs waren, war unser Tisch voller verschiedener Gerichte. Ein Highlight davon waren die Pommes mit Trüffel-Mayo und Parmesan. Sehr lecker und aromatisch und bis auf den letzten Pommes verspeist. Auch Chili Cheese Pommes standen auf dem Tisch.

SAMSUNG CSCBurgermanufaktur Bonn Frankenbad vegan glutenfrei burger vegetarisch pommes außergewöhnlich fritz cola abendessen mittagstisch

Für mich gab’s den veganen Burger aber auf MissBB getrimmt – mit BBQ Sauce anstatt der veganen Mayo und dazu noch ne Scheibe Cheddar. Super-lecker! Die Balsamico-Tomaten, der Rucola, das Grillgemüse… nächstes Mal werde ich aber einen der anderen Burger mit Veggie-Patty probieren, denn ich bin gespannt auf das selbstgemachte Patty.

Burgermanufaktur Bonn Frankenbad vegan glutenfrei burger vegetarisch pommes außergewöhnlich fritz cola abendessen mittagstisch

Ebenso landete der Burger der Woche auf dem Tisch – mit Ananas und und und… hier lässt sich das Team jede Woche was anderes außergewöhnliches einfallen.

Burgermanufaktur Bonn Frankenbad vegan glutenfrei burger vegetarisch pommes außergewöhnlich fritz cola abendessen mittagstischBurgermanufaktur Bonn Frankenbad vegan glutenfrei burger vegetarisch pommes außergewöhnlich fritz cola abendessen mittagstisch

Den Cesars Salad hatten wir zwar nicht – aber ich hab ihn dennoch vor die Linse bekommen – ich glaube, der lohnt sich auch 🙂 Burgermanufaktur Bonn Frankenbad vegan glutenfrei burger vegetarisch pommes außergewöhnlich fritz cola abendessen mittagstischUnd daneben tanzte eine bunter Reigen Getränke auf unserem Tisch. Ich hab mich mal an das Früh Sport gewagt – echt ganz lecker! 🙂

Burgermanufaktur Bonn Frankenbad vegan glutenfrei burger vegetarisch pommes außergewöhnlich fritz cola abendessen mittagstischJeden Mittag gibt’s einen Mittagstisch – von 11.30 bis 14.00. Burger mit Salat oder kleine Pommes und einer Sauce wie einem Getränk zwischen 8 und 9,50 Euro (je nach Burger).

Man kann übrigens auch gut alleine hingehen – „im Fenster“ gibt’s Plätze an einem hohen Tisch – und wenn man alleine auf einen Burger vorbeischaut, setzt man sich einfach ans Fenster und lässt sich von „draußen“ unterhalten. Oder aber, ihr könnt direkt dort bestellen & Euch Euren Lieblingsburger einfach nach Hause liefern lassen. Das geht hier*.

Bezahlt habe ich eine kleine Pommes und mein Getränk zum Burger übrigens mit einem Gutschein aus dem Luups Gutscheinheft – der Bonn Ausgabe. In dem Heft findet ihr viele Vergünstigungen für Kneipen, Restaurants, Bars… ob 2 für 1 oder Beigabe oder oder… auch so kann man die Stadt erkunden (und genießen).

luups gutscheinheft bonn

Vorgebirgsstraße 60 | 53119 Bonn

Montag & Mittwoch & Donnerstag 11:30 – 22:00 Uhr
Dienstag Ruhetag,
Freitag 11:30 – 23:00 Uhr
Samstag 13:00 – 23:00 Uhr
Sonntag 13:00 – 22:00 Uhr

*Affiliate Link

7 Comments

  • Als ich unseren Freunden erzählte, dass wir bald mal wieder Burger essen gehen müssten, fragten sie mich nur, woher ich denn immer diese ganzen Burgerläden hätte 😀 die anderen beiden, von dir vorgestellten haben wir auch schon getestet 😉

  • Da war ich auch schon drin, so Anfang dieses Jahres. Fand ich aber nicht ganz so doll. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, welchen Burger ich da hatte, aber er hat mich jedenfalls nicht umgehauen. Mir fehlte einfach der Wow-Effekt, weshalb ich da wohl nicht mehr hingegangen bin. Eins weiß ich noch: Merkwürdiges Publikum war anwesend (gereizt und laut), zumindest an dem Abend. Trüffel-Mayo und Trüffel-Pommes klingen aber gut. Vielleicht gebe ich dem Laden noch mal eine Chance.
    Beim Godesburger war ich auch schon. Löbliches umweltfreundliches Konzept, aber auch hier hat mich der Burger irgendwie nicht vom Hocker gerissen.
    Ich finde, dass es die mit Abstand leckersten Burger in Bonn immer noch in der Frittebud nahe dem Stadthaus gibt: viele Variationen, aber ohne Schnickschnack. Einfach ganz ehrliches deftiges Essen. Wenn sich jemand in Bonn nicht so auskennt, aber dort gute Fritten, gute Burger und genrell gute Imbiss-Speisen sucht, dann würde ich immer den Laden als erstes empfehlen, auch weil die Betreiber immer den freundlichen Kontakt zu ihren Kunden suchen und trotz sehr viel Arbeit immer Zeit für ein paar nette Worte finden.
    Köln müsste ich auch mal nach Burgerläden abgrasen: Man hört sehr viel Gutes von der „Fetten Kuh“. 😀
    LG von Bonn nach Bonn 🙂

    • Hallo Sabienne,

      oh ja, die Frittebud Burger sind auch lecker gewesen! Wobei ich auch in der Burgermanufaktur wirklich zufrieden war.

      In der Fetten Kuh war ich auch schon – allerdings noch als werdenden Mami und da durfte ich ja fast nix essen – war trotzdem lecker 😉 Freddy Schilling soll dort auch gut sein.

      Viele Grüße zurück nach Bonn 🙂
      Jana

  • Hoppla, habe erst jetzt gesehen, dass du die Frittebud auch bereits auf deinem Blog vorgestellt hast. Also dort gilt: Zwiebelringe, Barbecuesoße & Jalapenos zusätzlich auf den Burger – eine geile Kombo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*