#Fashion // Blaues Shirt, blue destroyed Denims & Armcandy

Gestern. Gestern war ja wohl mal ein mega Tag! Nicht nur, dass er hier sowieso schon super gestartet hat. Mit einem ausgiebigen Samstagsfrühstück (Insta zeigt’s Euch) und Shopping in Köln mit Gummibärchen im Brillengeschäft für den Babyboy, Kokos-Sorbet vom Eissalon Schmitz für mich, Vanilleeis für den Liebsten (und für den Babyboy… denn no way, dass wir ein Eis essen und er keines bekommt), nein, das Wetter hat hier auch alle Rekorde gebrochen. Gestern war wohl der: Sommerklamotten raus, aber sofort Tag! Morgens noch mit Jacke losgefahren und tatsächlich schon da nicht getragen, habe ich sie bei allen weiteren Ausflügen gar nicht mehr eingepackt. Herrlich! Was für ein Gefühl von Leichtigkeit. Und dem Wunsch, gar nicht mehr reingehen zu müssen!

Anscheinend davon inspiriert, hat sich sogar der Babyboy beim Wochenend-Einkauf gewünscht: Burger machen. Burger machen? Aus dem Mund des Kindes, das dann doch eher nur ein SesamBrötchen mit Käse isst? Ich glaube, ihm ging es eher um sein Highlight, mit Papa zu grillen. Egal, super Idee und so kauften wir gestern noch spontan alles für ein schnelles BBQ. Und dann gab es Salat mit Erdbeeren, Heidelbeeren, gebratenen Champignons und Pinienkernen, kleine Veggie-Würsten mit Curry-Ketchup für mich, Geflügelwürstchen für die Jungs und dazu Burger, für mich ganz simpel vegetarisch belegt, für die Jungs noch mit einem Hackfleich-Patty. Leeecker!

Gut, dass das Essen nach dem Shooting mit Mathias war, welches gestern auch anstand. Denn als hätte es das Wetter geahnt, als wir vor einiger Zeit den Termin ausmachten, bot sich für uns die beste Kulisse. Sonne satt. Sonne pur!

Shirt an, Schuhe ohne Söckchen, Sonnenbrille dazu und raus in den Sonnenschein!

Voila!

Mein Shirt ist ein „Kölner“ 😉 und stammt von Funktion Schnitt. Vielleicht kennt ihr den Laden auf der Ehrenstraße sogar schon? Es ist aus 100% Merinowolle, ein ganz weiches, feines Material, das weder juckt noch sonst irgendwie unbequem sein könnte. Was ich hier besonders toll finde, sind die etwas längeren Ärmel und erstaunt bin ich fast etwas über den leichten Schimmer.

Dazu wird Merinowolle nachgesagt, dass sie auf natürliche Weise antibakteriell wirkt und somit geruchsabweisend ist. Sie neutralisiert wohl übel riechende Salze, welche sich im Schweiß befinden (funfact für den Sommer). Dazu – das wissen die Mamis hier (I just call it: Wolle-Seide-Bodies… ;)) ist Wolle wärmeregulierend – im Winter wärmt sie, im Sommer kühlt sie. Schaf müsste man sein 😉
Destroyed Denims – meine Lieblinge!!! – und High Heels runden den Look ab. Dazu kommt noch meine miumiu Tasche, die ich mir letztes Jahr mit Eurem InstaGo 😉 in Roermond gegönnt habe.

blaues shirt

Shirt funktionsschnitt
Denims Zara
Schuhe
Tasche miumiu
Uhr Michael Kors
Armbändchen H&M
Brille Toms

Fotos von Mathias Radke

Mehr Fashion

 

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*