#Bonn // 1001e Tasche bei O bag Bonn

Werbung // Entscheidungen zu treffen, finde ich ja ganz schön anstrengend. Vor allen Dingen, wenn alle Optionen irgendwie so „meins“ wären. So wie: lieber ein saftiger Apfelkuchen oder ein unglaublich leckerer Carrotcake? Mmmh: Beides! Wer teilt mit mir? Das mag bei Kuchen ja noch ganz gut gehen.

O bag Bonn in der City

Aber was machen, wenn die Möglichkeiten unendlich sind und es um Taschen geht? Dann wird’s schon schwieriger. So ging’s mir bei meinem Besuch bei O bag Bonn in der Wenzelgasse. Die Gasse, in der zum Beispiel auch Hunkemöller ist. Hinter dem H&M Men entlang.

Den neuen Laden O bag mit italienischen Taschen und anderen ausgewählten Accessoires gibt’s dort seit wenigen Wochen – und das exklusiv im Rheinland. Und er ist definitiv einen Besuch wert. Wenn ihr auf der Suche nach einer individuellen, personalisierten Tasche seid. Für everyday oder für ein ganz besonders Kleid, einen ganz besonderen Look, Einsatz, Anlass… Das hört sich noch nicht besonders an? Dann wartet mal ab, denn wie die Tasche aussehen soll, das entscheidet alleine ihr.

O Bag Bonn

O bag steht für Individualisierung deluxe. Von der Taschenform, der Grundfarbe über Henkel, Riemen, Applikationen, Accessoires… könnt ihr Euch in mehreren Schritten Eure Wunschtasche zusammenstellen.

Das hört sich nach Hobbythek an? Ja, das könnte man denken, aber dann habt ihr den Shop und die Taschen noch nicht gesehen. Von vorne.

Nadine und ihr tolles Team empfangen jeden Kunden persönlich im Store, denn genau darum geht es. Um eine persönliche Betreuung von Anfang bis Ende. Der Store ist hell und luftig und überall sieht man schon fertig kombinierte Modelle, die man natürlich auch gleich kaufen kann, wenn man sich spontan in eines verliebt. Und ich finde, hier merkt man schon, dass dieses „zusammenstellen“ so gar nicht Hobbythek, sondern sehr schick ist.  Schließlich ist alles hochwertig und sieht toll aus – eine Tasche kostet dann final zwischen 90 und 180 Euro, je nach Form und gewählter Ausstattung.

„Rund eine Stunde verbringt man als Kundin hier“, so das Team. Dabei ist final entschieden gar nicht final. Denn eine o Bag kann man immer wieder auseinanderbauen und hier und da abändern, wenn man dies möchte.

Die Taschen sind übrigens wasserfest, so dass man sie auch eine Strandtasche oder noch besser für alle Mamis: eine wasserfeste, endlich mal schicke Wickeltasche „bauen“ könnte. Denn man kann sie sich ja so gestalten, dass sie Griffe zum Tragen und einen Riemen zum über den Kinderwagen hängen hat. Ach, es gibt soviele Kombi-Möglichkeiten… so dass ich tatsächlich noch einmal wiederkommen muss, um mir meine Wunschtasche zu kreieren, meine Zeit im Shop war zu knapp bemessen.

Wobei ich die, die ich hier auf dem Bild trage und die es schon fertig gab, schon richtig cool fand. Ich mag ja eher gedeckte Farben, die zu allem passen, statt schreiende Kombis, die man nicht so einfach kombinieren kann… oder sagen wir: nicht man sondern ich 😉

Hier seht ihr noch einige weitere Modelle, die alle auf dem gleichen DIY-Weg vor Ort im Shop entstanden sind. Für welche hättet ihr euch entschieden?

O bag Bonn
Wenzelgasse 22
Bonn
Mo – Sa 10 – 19 Uhr

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*