Vom Muttertag, dem Schenken & vom Gewinnen

Habt ihr Euch schon einmal Gedanken gemacht, warum es den Muttertag eigentlich gibt? Denn irgendwie ist ja schon allein der Tatsache wegen jeden Tag Muttertag. Wenn man Mami ist, dann doch immer… und wenn man Tochter oder Sohn ist, dann auch immer. Auch, wenn ich schon lange nicht mehr zuhause oder in der Nähe meiner Eltern wohne, dann vergeht eigentlich kein Tag, wo ich nicht an meine Mutter denke. Sei es, weil ich ihr etwas erzählen möchte, weil mir ein Tipp einfällt, den sie mir gegeben hat, weil ich ein Foto von etwas Schönem mache, was ich ihr per eMail zeigen möchte… Ich bin kein „be-glucktes“ Kind und meine Mama ist eher Freundin, als „Einmischerin“… vielleicht ist es deshalb auch so selbstverständlich, dass sie trotz der Ferne irgendwie immer da ist. Oft telefoniere ich morgens auf dem Weg zur Arbeit mit ihr, um zu erzählen, was so passiert ist und um zu erfahren, was bei ihr und dem Rest der Familie samt Hund gerade los ist.

Aber zurück zum Muttertag – der ist im 19. Jahrhundert aus einer Frauenbewegung in den USA und England entstanden. Ann Maria Reeves Jarvis gründete eine Mütterbewegung und organisierte dazu das Mothers Day Meeting, bei dem sich Mütter austauschen konnten. Der Grundstein für den heutigen Muttertag wurde gelegt, doch dieser wurde erst in der nächsten Generation im Jahre 1907 samt Datum erschaffen – von Ann Maria’s Tocher – Anna Marie (was für eine Namenswahl :)) Denn diese veranstaltete in 1907 am 2. Sonntag im Mai, dem Todestag ihrer Mutter, ein Memorial Mothers Day Meeting. Und das kam so gut an, dass es ein Jahr später wieder stattfand. Auch Blumen waren damals schon im Spiel – Ann verteilte 500 weiße Nelken zum Gedenken ihrer Mutter an die angereisten Frauen. Um den Tag national einzuführen, schrieb sie Politiker, Geistlicher, Vereine an… sehr erfolgreich, denn in 1914 wurde der Muttertag nationaler Feiertag in den USA.

Bei uns gibt es ihn ab 1923. Allerdings wurde er bei uns durch den Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber etabliert. Und siehe da, sehr erfolgreich, denn in 2007 gaben die Deutschen 130 Millionen Euro für Schnittblumen aus (Quelle). In den USA wird der Muttertag in Sachen Ausgaben sogar nur noch von Weihnachten übertroffen. Dass der Muttertag aber auch ein Gedenktag mit einer langen Geschichte ist, stellt ihn plötzlich in ein ganz anderes Licht. Hättet ihr das gewusst?

Aber weil Schenken ja auch Spaß macht… und Gewinnen manchmal noch viel mehr, gibt es heute zwei kleine Päckchen für Eure Mamis zu gewinnen. Ein Beauty- und ein Schlemmer-Päckchen.

*** Päckchen 1 ***

Vielleicht habt ihr die letzten Monate immer mal wieder gelesen, dass ich Marmeladentesterin für das Marmeladenmädchen war. Die bin ich nicht einfach so geworden, sondern weil viele tolle Leser und Freunde für mich auf der Facebook Seite dafür abgestimmt hatten. Und so bin ich viele Brötchenhälften lang in den Genuss von hausgemachter Marmelade bekommen. Nun ist die MaMä Zeit für mich abgelaufen – aber für Euch hat sich das Marmeladenmädchen noch eine tolle Aktion überlegt. Zum Muttertag gibt’s die Muttertagstüte (15 €) zu gewinnen. Drin stecken: Ein Frühstücksbrettchen, ein Glas (220g) Fruchtaufstrich, ein Glas mit Herzbonbons und der Aufschrift: Für Mama, zwei Schokoherzen und eine süße Geschenkkarte. Die Marmelade ist hausgemacht und bestimmt genauso lecker, wie all die Sorten, die über meinen Frühstückstisch gewandert sind. 

Marmeladenmädchen MuttertagFoto vom Marmeldenmädchen

*** Päckchen 2 ***

Das zweite Päckchen, das ihr gewinnen könnt, ist ein MissBB Beauty-Päckchen. Ich bekomme ja immer mal wieder tolle Produkte zum Testen, aber wenn man ernsthaft testen möchte, dann schafft man es gar nicht, alles zu testen. Und deshalb darf Eure Mami für mich testen. Im Päckchen findet sie ein fruchtiges „Heart & Soul“ Parfum, ein Schaumbad von Sanctuary Spa, eine Feuchtigkeitsmaske von Clinique, einen sommerlichen Nagellack von Hema und das Magic Finish Make-up von M. Asam.

Muttertag Gewinnspiel M Asam Clinique Hema Nagellack Parfum MissBonneBonne Bonn Beautyblogger_de

Und was müsst ihr tun? Beantwortet einfach die folgende Frage:

Womit macht ihr Eurer Mami am Muttertag eine Freude? Oder womit wurde Euch als Mami schon eine Freude gemacht?

Hinterlasst Eure Antwort direkt hier über die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag oder aber unter dem Post dazu auf facebook und das bis zum Montag, 5. Mai 2014 // 18.00 Uhr.

Das Los entscheidet, die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und auf facebook bekanntgegeben. Der Preis kann nicht bar ausgezahlt werden. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

*** Viel Glück! ***

 Alle MissBonn(e)Bonn(e) Tipps direkt auf Deiner Wall 🙂 Follow me on Facebook

18 Comments

  • Ich habe meine mama das letzte mal mit einem Wellness Tag zu zweit überrascht. Immer ist sie für uns da und kommt nicht richtig raus und an diesem Tag kümmern wir uns alle um sie. Man kann ja nicht immer nehmen manchmal muss man auch geben auch wenn es zu selten ist.

  • Mit Spargelschälen! Okay, hört sich vielleicht seltsam an, also: Der Muttertag fällt ja immer in die Spargelzeit und wir essen alle sehr gerne Spargel (außer meinem Freund, aber der hat dann halt mal Pech). Wenn an Muttertag die ganze familie zusammenkommt dann sind das 5 Erwachsene + 2 Kinder (mein Freund und mein Neffe, die höflicherweise je ca. 2 Stangen probieren) und bestimmt 2 Kilo Spargel. Naja, und das Schälenist schon lästig aber das übernehme ich am Muttertag natürlich gerne…
    Viele liebe Grüße,
    die Alex

  • Das letzte mal habe ich meine mami mit einem Mutter Tochter Abend glücklich gemacht. Da ich 100km von ihr entfernt wohne waren wir ein Abend ganz alleine und haben eine Gesichtspflege Routine gemacht uns einen Film angeschaut und gaanz viel geredet. Es war wunderschöne! !
    Endlich konnte sie sich relaxen, da sie immer viel arbeitet. Über Päckchen nr.2 würde sie sich bestimmt sehr freuen. Dann könnte man wieder so ein abend planen und die Produkte für dich testen 🙂

    Liebe Grüße
    Die Angela

  • Ich habe meine mama das letzte mal mit einem Wellness Tag überrascht. Ein Tag nur für Sie ohne das lästige drum herum. Und wir fahren jedes Jahr gemeinsam zur Messe das ist schon ein Mutter/Tochter ritual

  • Hallo, ich mache meiner Mutter ein Frühstück mit vielen selbstgemachten Kleinigkeiten und schenke ihr ganz viele Blumen und ein tolles Parfum. 🙂

    Liebe Grüße
    Anastasia

  • Für den Muttertag nehmen wir uns (meine Schwester und ich) den ganzen Tag Zeit 🙂
    Erst wird gefrühstückt, dann geht’s in die Bonner Altstadt zum Schaufenster bummeln und nach Kaffee und Kuchen geht’s ab in die Sprigmaus, kennst du als Bonnerin bestimmt 😉 Im Theater selber kann man auch super zu Abend essen, was wir auch machen werden und dann ist der Tag auch schon rum.

    Liebe Grüße Maren

  • Ich schenke meiner Mamma Blumen für Ihren Garten. Sie ist die Beste weil sie so ist wie sie ist. Niemand kann sie ersetzen.

  • Hallo Jana,

    Meine Schwester und ich werden unserer Mama wohl wieder ein Abend zu Dritt in einem schönen Reataurant schenken. Das machen wir schon ein paar Jahre und lieben es alle Drei gemeinsam einen schönen Tag/Abend zu verbringen.
    Von meinen Kleinen (5 und 3) habe ich die letzten beiden Jahre schöne Basteleien aus der Kita bekommen und eine Kleinigkeit, die sie mit ihrem Papa gemeinsam besorgt haben.
    Ich freue mich auf einen schönen Familientag nächste Woche mit hoffentlich sonnigem Wetter.
    Liebe Grüße, Nina

  • Meine Mama bekommt von uns einen schön gedeckten Frühstückstisch und ein leckeres gemütliches Frühstück mit einer italienischen Crostata (für ein bisschen italienisches Urlaubs-Feeling!), Brötchen, Kaffee und Marmeladen 🙂
    Und das Abspülen übernehmen wir dann natürlich auch!
    Ist nicht soooo kreativ, aber sie liebt Frühstücken total und wir haben einen schönen Morgen 🙂

  • Ich schenke meiner Mutti meistens Blumen, weil sie sich dann immer so freut, denn selber kauft sie sich nie welche.

  • Ich habe meiner Mutti letztes Jahr eine Rose für ihren Garten geschenkt und eine Handseife von Rituals mit Wildrosen Duft.

  • Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen langweilig aber ich habe meiner Mama einen Blumenstrauß von der Wiese gepflückt und einen Schokokuchen in Herzform gebacken! ♡ Natürlich habe ich ihr auch eine Karte geschenkt, selbstgemacht vetsteht sich! Ich liebe sie und sie freut sich immer über selbstgemachte Sachen! Meine Familie verwöhnt sie an dem Tag immer wir nehmen ihr viele Arbeiten ab z.B. Wäsche waschen, Kochen, Putzen, usw.! Wir machen das gern für sie weil wir sie lieb haben!

    LG Sarah 🙂

  • Hallo Jana
    Ich schenke meiner Mama gerne einen selbst gebackenen Kuchen. Meistens mit so kitschigen Herzchen drauf. Darüber freut Sie sich sehr <3 Außerdem ist es immer total schön, wenn man den Tag zusammen verbringen kann. Vielleicht zusammen schön Frühstücken gehen und danach noch gemütlich beieinander sitzen und quatschen. Danach eine runde spazieren gehen. Das ist dann ein perfekter Muttertag für meine Mama 🙂
    Liebe Grüsse Kathi

  • Da meine Mama über 3 Stunden von meinem neuen Wohnsitz im schönen Bonn entfernt wohnt, ist das größte Geschnek für uns Zeit zusammen zu verbringen und so wird jedes Jahr ein Mutter-Tochter Wochenende geplant. Dieses Jahr geht es nach Budapest 🙂
    Sonnige Grüße 🙂

  • Huhu !
    Oh , das sind ja süße und hübsche preise !
    Ich werde meiner Mutter einen ganz tollen Kuchen backen , natürlich wird er nicht so aussehen , wie die schicken auf FB , aber er ist von mir und mit Liebe gemacht 🙂
    liebe grüße Hibble Hibble ( auf FB )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *