Welcome 2015 – ich glaube, du wirst großartig!

Ganze zwei Wochen habe ich mir eine Blogpause „gegönnt“. Eigentlich jedoch eher „aufgezwungen“, denn ich habe in den zwei Wochen festgestellt, wieviel Spaß mir das Schreiben macht und was für ein toller Ausgleich es zu all den anderen Dingen ist, die ich tagsüber so machen muss. Dennoch habe ich in den letzten 14 Tagen (fast) nichts in Sachen MissBB gemacht. Nur an zwei Abenden habe ich, nachdem ich mein Tagespensum geschafft habe, ein bisschen geschrieben und auch mal in mein MissBB EMail Postfach geschaut. Lediglich auf Instagram war ich doch immer wieder… aber das läuft ja auch einfach nebenbei. Ich brauchte aber diesen „Druck“, um endlich mal ein paar ungeliebte Aufgaben zu erledigen. Und ich hab mir erst erlaubt, hier wieder aufzutauchen, wenn ich sie abgeschlossen habe. Denn ins neue Jahr wollte ich mit weniger Balast starten… und mit weniger Aufgaben auf meiner ToDo Liste.

Mein Kleiderschrank ist um 2 1/2 Wäschekorbe leichter geworden, ich habe Gürtel, Schals, Taschen… aussortiert, die ich kaum noch trage oder leider, leider noch nie getragen habe. Ich habe BabyBB’s erste Sachen aussortiert, mein MissBB Schränkchen aufgeräumt, den Badschrank ausgemistet, Fotos für Babies erstes Album zusammengestellt, ich habe die Fotowand auf dem Flur neu gemacht… ach, das fühlt sich so gut an. Ein paar Sachen stehen und liegen jetzt noch hier rum – für den Keller, für einen Shop in Bonn, in dem man Klamotten für einen guten Zweck spenden kann… aber endlich wieder freier!

missbonnebonne lifestyle blog

Und nun habe ich endlich Zeit für all das, was 2015 bringen wird. Die größten Ereignisse wird es wohl in BabyBBs Leben geben. Denn was der Kleine in den nächsten 12 Monaten lernen, erleben und entdecken wird ist unglaublich. Er wird sich kugeln und rollen, robben und krabbeln, sitzen – erst auf der Erde, dann im Hochstuhl und im Buggy, er wird wahrscheinlich laufen, er wird Zähnchen bekommen, den ersten Brei essen und irgendwann dann auch richtiges Essen mit uns, er wird sein erstes Wörtchen sprechen, er wird noch viele kleine Ausflüge und Reisen mit uns machen, seine Spielfreunde treffen und…

Wir werden dieses Jahr Schubladen sichern, Steckdosen abkleben, alles nach oben räumen, was unten so rumsteht und nichts für BabyBB ist, wir werden ein Treppengitter anbringen, die Babywanne vom Kinderwagen einmotten, ziemlich viele Klamotten aussortieren, die nun nach und nach nicht mehr passen. Den MaxiCosi gegen einen Kindersitz austauschen und viele neue Spielzeuge begrüßen. Ich werde bald langsam das Stillen für Breis und Fingerfood aufgeben… Ich werde etwas mehr Freiheit zurückbekommen, ich werde wohl das erste Mal wieder „angeheitert“ sein und durchschlafen können, denn irgendwann braucht der Kleine nachts nicht mehr ausschließlich die Mama.

Wir werden Baby’s ersten Geburtstag feiern…

Wahnsinn – es sind zwar noch 9 Monate bis wir wieder Silvester feiern… aber wie schnell die ersten 3 Monate vergangen sind. Mein kleines zerknautschtes Baby ist ein richtig kleiner Junge geworden, der sich selbst unter der Activity Decke beschäftigt, der eben ganz andächtig plötzlich auf der Seite lag und sich gar nicht bewegen wollte, um nicht zurückzukullern, der selbst eine Rassel aufhebt und sich in den Mund steckt. Mein kleines Baby wird groß. Auf der einen Seite freue ich mich – denn so können wir gemeinsam immer mehr entdecken, erleben, bald kann er endlich sagen, was er will, braucht, was ihm fehlt. Irgendwann bekommt er dann Freunde-Besuch oder besucht seine kleinen Freunde… Oh Mann… ich werde gerade super-sentimental und bin schon bei dem Tag, an dem er ausziehen wird… der Liebste wird hier, wenn er denn vorbeiliest sicherlich mit dem Kopf schütteln und denken: Sie schon wieder… aber manchmal bin ich einfach emotional sentimental und meine Phantasie geht mit mir durch. Ich wünsche mir für unser Baby, dass er auch außerhalb der Mama und Papa Welt viel Liebe erfahren wird, aber ich weiß, dass er auch lernen muss, sich alleine zu behaupten und klarzukommen – und sei es bei einem typischen Kindergerangel im Kindergarten.

Aber kommen wir zurück zum Titel dieses ersten Posts in 2015, bevor ich mich hier endgültig ins Sentimentale verlieren! Denn eines ist auch klar. Gerade weil all das passieren wird, weil wir soviel Neues als Familie mit BabyBB erleben werden, wird 2015 großartig werden. Ein Jahr voller Aaahs, Oh, vieler Fotos, Videos, stolzer und lustiger Momente. Und vieler kuscheliger Momente, denn er ist und bleibt unser kleines Baby.

Zeit kann man nicht aufhalten, nur genießen! Und deshalb möchte ich jede Sekunde genießen. Es wird Sekunden, Minuten, Stunden oder auch Tage geben… vielleicht auch Wochen, wer weiß das schon… in denen kein Genuss zu stecken scheint… aber nach jedem Unwetter wird es wieder ein Sonnenstrahl durch die dicke Wolkendecke schaffen. Auf dass es nur kleine Wetterkapriolen sein werden, die in 2015 durchs Leben ziehen! Auf dass 2015 für uns alle großartig wird. Ich weiß von vielen Babies die geboren werden, denn viele Leser-Mamis schreiben mir immer wieder davon, ich weiß von Hochzeiten, von Reisen, von großen und kleinen Plänen! Möge alles so sein, wie in Euren schönsten Träumen. In diesem Sinne:

missbonnebonne lifestyle blog

5 Comments

  • Liebe Jana,
    super schön geschrieben und endlich bist du wieder „zurück“ 🙂
    super schöner Text – wie immer – mit n bissl Gänsehaut und kurz mal Pippi in ne Augen…
    Dann schauen wir doch mal was 2015 auf uns wartet… der halbe Januar ist ja nun schon rum. Auch ich wünsche Dir bzw Euch alles Liebe fürs „neue“ (noch kann man es sicher noch sagen) Jahr und freue mich weiterhin über Posts und deine tollen Bilder.
    War sonst ja eher eine stille Leserin aber irgendwie finde ich gefallen am kommentieren… 🙂 Mach einfach weiter wie bisher…
    Alles Liebe Kathi 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *