Sonntag war verkaufsoffen… bei mir auf dem Sofa

Ich liebe es mit BabyBB unterwegs zu sein, ’ne Lebkuchenlatte in der Hand, hier ein bisschen stöbern, da ein bisschen gucken – aber ich habe festgestellt, wirklich effektiv sind wir dabei selten, wenn es darum geht, schnell viel zu erledigen bzw zu shoppen. Höchstens beim DM Einkauf, weil ich da ganz genau weiß, was ich brauche. Nämlich immer das Gleiche. Pampers, Feuchttücher, Quetschies, Riegel, Breiflocken,… und das, was ich noch so für mich oder den Haushalt kaufen muss. Kleidung für mich habe ich tatsächlich in der Tat schon lang nicht mehr gekauft. Denn Kleidung kaufen ist ja meist so: Man braucht was, man stöbert durch die Geschäfte und hinterher hat man vieles gefunden aber nicht das, was man braucht – egal, die Freude ist trotzdem groß und dann geht man morgen halt nochmal. Sagen wir mal so: Früher – Pre-Baby – ging man dann noch einmal. Da war ich viel öfter in der City um zu stöbern.

Mit dem Babyboy kann man zwar auch ein bisschen stöbern, aber irgendwie ist es doch was anderes und somit finde ich mal durch Zufall was, aber die vollen Tüten von früher gibt’s nicht mehr unbedingt. Nicht ganz so schlimm, denn schließlich teile ich das Portemonnaie jetzt auch.

Aber nun muss ich shoppen – denn es ist Zeit für: Weihnachtsshopping! In Sachen Weihnachtsshopping ist jedoch ja nicht nur so, dass ich mir was überlegen muss, das finden und dann kaufen muss. Ich muss es auch in Tüten durch die Stadt TRAGEN! 🙂 Und obwohl viel in den Kinderwagen reinpasst, so ist das doch umständlich bei x*mas Shopping Marathons. Und die werden es werden, weil wir große Familien haben und auch meine Mädels beschenkt werden.

Und wenn man dann mehr kauft, als eigentlich in den Wagen passt,… Dann kann schon einmal das passieren: Solltet ihr Depot Servietten, Deko-Tannenzapfen und kleine Tüten in der Fußgängerzone gefunden habt: die sind mir tatsächlich aus dem Kinderwagen gefallen. Aus die Maus.

Somit habe ich beschlossen, einen Teil der Weihnachtseinkäufe online zu erledigen. Da kann ich auch stundenlang stöbern, mich jedoch leider auch schlechter entscheiden, weil es da all die Vergleichsmöglichkeiten & Bewertungsportale gibt. Aber, aber – ich bin fündig geworden und hatte Glück. Es war Black Friday, ich habe ein paar Gutscheincodes online gefunden und konnte mich vorher umfassend über das ein oder andere Produkt informieren. Außerdem kann ich es Zuhause anschauen und unkompliziert wieder umtauschen, sollte was nicht passen. Die Pakete kann ich einfach ins Auto packen, vor die Post fahren und abgeben, anstatt die Geschäfte samt Kinderwagen für einen möglichen Umtausch abklappern zu müssen. Ich kaufe gerne vor Ort und lokal – aber bei den vielen Dingen, die ich brauche – wird’s dieses Jahr somit einfach ein X*Mas Shopping Mix. Und was gab’s an meinem verkaufsoffenen Sofa-Sonntag?

BabyBB wird sowieso reichlich beschenkt – aber nicht mit Spielzeug, denn das haben wir aufgrund diverser Anlässe im letzten Jahr für so einen kleinen Mann einfach schon zur Genüge. BabyBB bekommt noch Rolf Zuckowskis „In der Weihnachtsbäckerei“ Weihnachtslieder und sein erstes Sound-Weihnachtsbuch „Hör mal, es ist Weihnachten!“, weil er so gerne Knöpfe drückt. Beides habe ich bei Thalia bestellt, wo es auch noch einen 10% Code gab. Das bekommt er jedoch schon zum Nikolaus, so dass wir noch was davon haben 🙂

Online Weihnachtsshopping Shopping Weihnachtsgeschenke Nikolaustag Geschenkidee Kind Baby Rolf Zuckowski Weihnachtslieder für Kinder Soundbuch

Zu Weihnachten gibt’s dann eine graue Röhre ;), ein Sweatshirt und eine supercoole Mütze aus einem französischen Shop „Tape à l’oeil“. Ich wollte mal etwas anderes neben meinen Zara, H&M & Co Sachen in der Schublade haben & den Shop habe ich durch Zufall entdeckt. Gar nicht teuer und wirklich auch süße Sachen dabei. Eigentlich hätte ich ihm ja gerne irgendwas Weihnachtliches geschenkt, solange ich ihn noch anziehe 😉 aber das war selbst der Mami zu kitschig – die Sachen sind noch auf dem Weg, aber ein Foto gibt’s sobald sie eingetroffen sind. (7.12. Das sind sie… leider ist die Mütze zu klein, die Hose nicht so toll :(((

Online Weihnachtsshopping Shopping Weihnachtsgeschenke Babyjunge Junge Klamotten Kleidung mal was anderes

Für den Liebsten, für den ich ja schon die ein oder andere Idee vorgestellt hatte, und BabyBB gibt’s noch ein gemeinsames Geschenk. Ich hätte nicht gedacht, dass wir mal eines besitzen werden, weil ich tatsächlich schon einmal eines gewonnen & dann in der Family weitergegeben habe, aber die beiden bekommen ein iPad Air. Das habe ich bei Saturn bestellt, 5 € gespart, weil ich mir den Newsletter abonniert habe… Tropfen auf den heissen Stein…

Online Weihnachtsshopping Shopping Weihnachtsgeschenke Familiengeschenk IPad Air Facetime PayPal Blog

Und warum gibt’s das? Der Liebste ist viel on tour und BabyBB liebt Facetime. Auf dem iPhone ist das nun doch alles sehr mini und somit können wir facetimen, BabyBB kann seine Peppa Wutz Clips, die wir ab und zu mal schauen auf dem iPad angucken und ich kann abends bei der Baby-schläft-gleich-ein-Wache ein bisschen auf dem iPad tippen, scrollen… Und natürlich freuen wir uns über den ein oder anderen Film, den wir darauf schauen können – im Schlafzimmer gibt’s nämlich kein TV, aber ab und zu ist’s im Bett noch schöner als auf dem Sofa.

Apropos Film – mir schenke ich zum Nikolaus den Weihnachtsfilm „Alles ist Liebe“. Ich hatte mich durch die Liste der Weihnachtsfilme bei Thalia geklickt und kannte fast schon alle, die gut sein dürften!!! What? 🙂 Aber ich bin einfach Weihnachtsfan. Den hier schauen wir jetzt beim weihnachtlichen Mädelsabend. Hoffentlich ist er gut, denn ich habe leider nicht immer das beste Händchen für gute Filme.

Online Weihnachtsshopping Shopping Weihnachtsgeschenke Nikolaustag Geschenkidee Kind Baby Rolf Zuckowski Weihnachtslieder für Kinder Soundbuch

Online only habe ich Weihnachtskarten bestellt. Und das im Online Shop „Odernichtoderdoch“. Ich hätte gleich viel mehr Karten bestellen können, habe mich jetzt aber mal auf das Wesentliche konzentriert. Auf schöne Weihnachtskarten, schöne Happy New Year Karten und rosa Umschläge, denn dieses Jahr hat mir meine Schwester auch Weihnachtskarten im MissBB Style gemacht und die müssen in Rosa auf die Reise durch den Winter gebracht werden.

Online Weihnachtsshopping Shopping Weihnachtsgeschenke Weihnachtskarten odernichtoderdoch individuelle Karten online shop Neujahrsgruß

Was ich bei all dem Online-Shopping tatsächlich zum ersten Mal gemacht habe – hallo 2015 – ist es, mit PayPal* zu zahlen. Normalerweise ist es bei mir ein wilder Mix aus Vorkasse (aufwendig!), auf Rechnung (ebenso!), mit Kreditkarte oder per Bankeinzug. Kreditkarte oder Bankeinzug ist ja okay, aber alles, wo ich rund um die Bestellung noch aktiv werden muss, schreckt mich oft ab. Oder aber, wenn ich bei der Kredikarte noch diese zusätzliche Verifizierung machen muss. In 90% der Fälle weiß ich genau dann mein Passwort nicht, weil ich es schon 10x geändert habe. Tatsächlich ist daran auch schon die ein oder eine Bestellung gescheitert. Es ging nur gegen Vorkasse oder nur mit extra verifizierter Kreditkartenzahlung… Mit PayPal wurde mir das nun sehr einfach gemacht. Keine Bankdaten eingeben, keine Verifizierungen, keine Überweisungen und trotzdem genauso sicher und um einiges schneller. Nur die eMail Adresse und mein Passwort. Somit ist der Kauf bei Odernichtoderdoch und in dem französischen Shop überhaupt erst zustande gekommen.

Jetzt heisst es nur noch, den Rest der Familie zu beschenken 🙂 Aber ich habe da ja ein paar Ideen im Kopf, die ich Euch ja schon in meinen Geschenktipps vorgestellt hatte – jetzt muss ich mal überlegen, wer was bekommen könnte.

Happy X*Mas Shopping!

Noch mehr rund um Weihnachten
MissBB auf Instagram & Pinterest

*mit freundlicher Unterstützung von PayPal

3 Comments

  • Liebe Jana,

    Ich finde es wirklich schade, dass mittlerweile fast alle deiner Posts gesponsered sind. Dein Blog hat sich ich in meinen Augen früher gerade durch Individualität und Kreativität ausgezeichnet – diese leiden – wie ich finde – unter den eintönigen Werbeposts. Diese sind zwar (gewollt) persönlich, der Eindruck bleibt aber der gleiche – ein „gewollter“ Beigeschmack. Schade! Gerade als Bonnerin habe ich deine „echten“ Posts sehr gerne gelesen…
    Und ja: ich weiß, dass ihr Blogger Euch durch Werbung finanziert. Dennoch schaffen es ja auch die „ganz Großen“, den richtigen Ausgleich zwischen gesunder Vermarktung und der Gefahr des Authentizitätsverlustes zu wahren. Da ich dich so einschätze, dass Du selber hohe Ansprüche an Dich und Deine Arbeit stellst, hoffe ich, dass du meinen Kommentar nicht als missgünstig, sondern als konstruktiv auffasst.

    Alles Gute und frohe Weihnachten

  • Liebe Jana,

    endlich habe ich einen Grund, auch ein iPad kaufen zu dürfen. Mein Mann hat immer gesagt, das brauchen wir nicht. Aber jetzt sind wir auch Eltern, er reist viel – überredet!

    Dankeschön dafür!
    Luisa

  • Liebe Jana,

    Dir ist nicht wirklich was aus dem Kinderwagen gefallen, oder? Ojeh… aber das sehe ich mir auch schon passieren. Der ist sowieso schon immer so vollgepackt und dann noch Einkäufe dazu. Deshalb kaufe ich auch viel online und schon ganz schön lange mit Paypal. Kann ich nur empfehlen.

    Hab noch eine schöne Weihnachtszeit
    Aline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *