Roadtrip – 6 Tage, 3 Betten und 1600 km – Würzburg – Ulm – Zillertal // Teil 1

In den nächsten Wochen tue ich einiges dafür, dass mein Fernweh nicht allzu stark wird. Viele kleine und größere Trips sind geplant. Mal mit dem Babyboy, mal mit dem Liebsten, mal alle zusammen, mal mit Freunden.

Mein erster Trip „der Serie“ – Vater-Mutter-Babyboy – liegt nun schon hinter mir. Auf Instagram konnte ihr es mitverfolgen, nun sind wir wieder daheim und ich lasse die schönen Tage noch einmal Revue passieren. Wir waren sechs Tage unterwegs und haben in diesen sechs Tagen nicht nur 1600 km zurückgelegt sondern auch dreimal die Koffer gepackt. Da kam ja fast ein bisschen Australien-Roadtrip-Feeling auf. Wobei das Auto in Australien bei Weitem nicht so vollgepackt war, wie jetzt. Ski-Ausrüstung (weil unsere Endstation in den Alpen lag), Kinderwagen, Reisebett, großer Kindersitz, Koffer, dicke Wintersachen… aber es passte.

Zuerst ging’s für uns nach Würzburg. Da bin ich bislang tatsächlich erst einmal gewesen und das aus dem selben Grund, aus dem wir auch dieses Mal wieder dorthin gefahren sind. Vor vier Jahren waren M. und ich mit Freunden auf Ko Samui und haben dort eine Familie bei einer Speedboat-Inseltour kennengelernt. Und tatsächlich sind wir noch heute befreundet und sehen uns immer mal wieder, was ich echt schön finde. Somit war Würzburg der erste Stop unserer Tour.

Gebucht haben wir im Mercure direkt am Main, fußnah zur Innenstadt. Samt Babybett. Und einem schönen Eckzimmer mit Fenster im Bad. Ich habe das Gefühl, dass man mit Kind oft Eckzimmer bekommt – vielleicht weil dann nachts nur auf einer Seite Gäste durch’s Babygeschrei geweckt werden können? Kurz nach der Ankunft im Hotel gegen 19 Uhr wurden wir dann auch schon abgeholt und liefen den Main entlang gen L’Ocanda, wo es Pasta, Pizza & Co für alle gab. BabyBB wanderte von Schoß zu Schoß, was ich toll fand, da er unsere Freunde bis dato noch gar nicht kannte. Er aß Pasta und Oliven und freute sich, dass der kleine Familienhund auch mit dabei war.

missbbontour missbonnebonne reiseblog reisen kurztrip städtetrip würzburg locanda essengehen pizza

Über die „Alte Mainbrücke“ ging es dann zurück ins Hotel, samt im Kinderwagen schlafenden BabyBB, ein Moscow Mule zusammen an der Bar und ab ins Bett. Es war eine ruhige Baby-Nacht, so dass wir am nächsten Morgen ausgeschlafen packen und gen Frühstückstipp ziehen konnte. Das gab’s in der „Buchte“ – ein alternatives Café, mit Frühstück den ganzen Tag lang. Ich nahm das Veggie Frühstück und Ingwer Tee, BabyBB aß sich durch die ganze Karte – so richtig Lust hatte er auf nichts… Brot, vegane Vanillewaffeln, Joghurt, Trauben… aber da er von allem etwas aß, hofften wir mal, dass das für’s erste reichte.

missbbontour missbonnebonne reiseblog reisen kurztrip städtetrip würzburg buchte frühstück tippmissbbontour missbonnebonne reiseblog reisen kurztrip städtetrip würzburg frühstücken gehenmissbbontour missbonnebonne reiseblog reisen kurztrip städtetrip würzburg buchte vegane vanillewaffel

Ein leckeres Frühstück, fair im Preis. Ein toller Tipp. Auf Instagram wurden mir noch das Wunschlos Glücklich und Mozart empfohlen. Während der Liebste für eine TelKo zurück ins Hotel musste, machten BabyBB und ich die City & Zara unsicher (als gäbe es das nicht überall!!!) und besuchten spontan einen Friseur, der seinen Lockenkopf stutzte. Nun sieht er aus wie ein großer Junge 🙂 Zurück über meinen Lieblingsplatz in Würzburg – über die Alte Mainbrücke – ging es dann zurück ins Hotel. Die Brücke ist echt toll. Ganz romantisch, tosendes Wasser und obendrauf ein Lokal mit Stehtischen auf der Brücke…

missbbontour missbonnebonne reiseblog reisen kurztrip städtetrip würzburg alte mainbrückemissbbontour missbonnebonne reiseblog reisen kurztrip städtetrip würzburg

Weiter ging die Fahrt nach Ulm. Next stop – Freunde von M. besuchen. Auch hier folgten wir einem Tipp und waren im Hotel Lago untergebracht. Wieder im Eckzimmer mit Babybett. Und was für ein tolles Hotel. Ziemlich neu, an einem großen Ententeich mit Steg auf dem abends Fackeln brannten. Bodentiefe Fenster im Zimmer, so dass BabyBB „Entenkino“ gucken konnte. Dort gab’s erst einmal Mittagessen was auch wirklich lecker war. Süßkartoffelsuppe mit verschiedenen sautierten Pilzen. Das Hotel liegt direkt an der Messe, die City ist dafür weiter entfernt. Später am Nachmittag wurden wir dann von M’s Freunden abgeholt.

missbbontour missbonnebonne reiseblog reisen kurztrip städtetrip ulm lago hotel wo übernachten tipp seeblick messe babybettmissbbontour missbonnebonne reiseblog reisen kurztrip städtetrip ulm lago hotel wo übernachten tipp seeblick messe

Ab in die City. Chai Latte to Go von Coffee Fellows (die gibt’s bei uns leider nicht) und dann wartete ein frühes Abendessen auf uns. Das versank ein bisschen im Kinder-Chaos – sechs Erwachsene, fünf Kids zwischen 1 und 6 und darunter zwei 16-Monate-Stöpsel in der Sturm- und Drangzeit.. gut, dass es Pommes gab, so war der Babyboy eine zeitlang mit genüsslichem Schlemmen beschäftigt. Für mich gab’s Onion Rings und einen Veggie-Burger. Achja, das alles im Muh.

missbbontour missbonnebonne reiseblog reisen kurztrip städtetrip ulm muh burger vegetarisch

Ein Ingwer-Tee rundete den Abend ab (ja, leider begleitete mich eine Erkältung…) und für BabyBB und mich ging’s aufs Hotelzimmer, während die Männer noch länger in der Lobby saßen. Aber ich hoffte, noch ein bisschen am PC arbeiten zu können.. doch das Bett war so weich, ich einfach müde.. und so ging ich so früh wie schon lang nicht mehr schlafen. Am nächsten Morgen wartete ein köngliches Frühstück bei M’s Freunden auf uns und danach ging die Reise weiter gen Alpen. Mit Kaffee und Kuchen zum Mittag von McCafé 😉 wozu es eine ganze Packung Ritter Sport gab #wersolldasallesessen BabyBB aß (leider) ganz unromantisch Bockwürstchen, Brezel und Salzstangen an einer Trucker-Raststätte… so ist’s im Urlaub.

missbbontour missbonnebonne reiseblog reisen kurztrip städtetrip würzburg roadtrip mcdonalds mccafe ritter sport

Und was wir in den Bergen erlebt haben, erzähle ich Euch in einem nächsten Post. Auf jeden Fall sind Ulm und Würzburg tolle Städte für einen Kurztrip 🙂 Und noch toller, wenn man dort liebe Menschen trifft.

Mehr MissBB on Tour Erlebnisse

MissBB auf facebook… oder auch auf Instagram

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *