*MissBBs Lieblingsshops – Neue Schuhe für den Babyboy bei Dr. Gruber

Hashtag: Mommylife! So kann’s gehen. Der Babyboy trägt die falschen Schuhe. Nicht in Sachen Farbe oder Style, denn ich finde sie wirklich schick, aber in Sachen Form sind sie für seine eher schmalen Füße nicht so wirklich geeignet. Sie sitzen nicht fest genug, so dass er bei jedem Schritt nach vorne rutscht und dabei die Zehen staucht. AUTSCH! Was man als Mama alles wissen bzw lernen muss. Denn was kann daraus resultieren? Kind + falsche Schuhe? Ein Fußschaden. Wusstet ihr, dass Kinder bis zum sechsten Lebensjahr kaum Schmerzen an den Füßen empfinden? Oh, das wäre doch auch für uns praktisch. Zum Beispiel in einer durchtanzten Nacht. Wenn es diesen Moment nicht mehr gäbe, in dem man sich kurz hinsetzt, man wieder aufsteht, weil man weitertanzen möchte und die Füße einfach nur wehtun. Aber wie dann unsere Füße aussehen würden? Denn bei den Kleinen führt das noch fehlende Schmerzempfinden dazu, dass sie nicht merken, wenn der Schuh nicht passt und „eigentlich weh tut“. „Manchmal kommen hier Kinder in den Laden deren Schuhe zwei Größen zu klein sind, und keiner hat’s gemerkt“, hat mir Frau Gruber verraten.

Kinderschuhe kaufen

Frau Gruber? Dann lest mal weiter. Der Babyboy und ich sind losgezogen, um everyday-Winterschuhe zu kaufen und haben dafür den Schuhladen Dr. Gruber Schuhe in der Kaiserpassage aufgesucht. Das ist die Passage neben dem Haribo-Store. Nicht unbedingt auf der täglichen Route, aber ein Ausflug zum Kids-Schuhe kaufen ist eine „Reise“ wert. Der Schuhladen verkauft Kinder- und Jugendschuhe für alle Anlässe, dazu gibt’s noch ein kleines Sortiment an Socken und Strumpfhosen im Laden. Das Sortiment passt zum Spruch: „Schuster bleib bei Deinen Leisten“, denn wenn man im Geschäft eines merkt, dann die Leidenschaft, die kleinen Kunden mit den richtigen Schuhen auszustatten.

missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-11 missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-10 missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-4

So, wie auch den Babyboy. Im Laden angekommen, entledigte er sich gleich erst mal seiner Jacke, Mütze, seines Schals und seiner Schuhe, um sofort die Rutsche zu stürmen. So konnte ich mich in aller Ruhe umschauen, währenddessen sich der kleine Racker an der Rutsche statisch auflud *haha. Wir waren mit kurz vor vier übrigens kurz vor der „Rush-Hour“ da. Ab kurz nach vier wurde es richtig voll mit kleinen Kunden, die wohl gerade Kita-Schluss hatten.

missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-2missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-3

Bevor es dann ans Anprobieren gehen sollte, hiess es erst einmal Füße vermessen. Etwas, was man im besten Fall alle 4 – 6 Monate je nach Alter macht. Denn die kleinen Füße wachsen ganz schön schnell und wenn die Schuhe nicht der aktuellen Schuhgröße und Fußform entsprechen, kann es zu Haltungsschäden, Rücken- oder Kopfschmerzen kommen. Ade, Du Druck mit dem Daumen vorne auf den Schuh, ob er noch passt 😉 Hier misst die Technik, denn der Druck auf den Daumen kann eigentlich so gar nichts zum Sitz des Schuhs sagen. Erst fand BabyBB das ganze Prozedere mit dem elektronischen Messgerät ein bisschen spooky, aber hinterher so spannend, dass er unbedingt nochmal wollte.

missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-12 missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-8

Während des „Nochmals“ wurde gleich einer der Favoritenschuhe vermessen – auf dem Foto seht ihr einen anderen, aber ich wollte euch mal zeigen, wie das aussieht. Der Schuh wurde vermessen? Ja, denn das kennen wir doch auch von uns. Mal hat man 39, mal 40… aber wir merken ja, ob der Schuh passt oder nicht. Kids-Schuhe hingegen werden noch einmal auf die genaue Größe hin analog des Fußmessgerätes vermessen. Wahrlich eine Wissenschaft für sich, dieses Kinderschuhe kaufen – wie gut, dass man vor Ort alles übernimmt und berät.

Der neue Schuh sollte wasserfest, gefüttert, zum Schnüren und braun, blau oder grau sein. Und dann wurde es dieser hier, den nicht nur ich schick finde, auch der Papa war begeistert.

Kinderschuhe kaufen

Auch für große Jungs und Mädels gibt’s hier eine tolle Auswahl – hier mal ein paar schöne Modelle. Oder auch für die ganz Kleinen diese kleinen Lederschläppchen. Die hatte der Babyboy zum Krabbeln auch und das waren die einzigen Schuhe, die nicht ständig abgefallen sind 😉

missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-7missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-5missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-6missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-7

Sonst finde ich Schuhe im Krabbelalter eher lästig und wir haben auf Stoppersocken gesetzt. Die gibt’s neben dem Sortiment an Strumpfhosen auch, was mich sogleich auf einen Geschenktipp brachte. Denn ja – kleine Füße wachsen schnell und Kinderschuhe sind nicht gerade günstig. Warum nicht einfach einen Gutschein zusammen mit einer Strumpfhose schenken – dann freut sich die Mama – nur für’s Kind am besten noch ein Spielzeug dazupacken, so spannend sind Schuhe bis zum Teenie-Alter ja noch nicht. Dann sind alle glücklich.

Das sind die Kids auch im Laden spätestens dann, wenn Gummibärchen oder Dinkelbrezel vom netten Team hervorgeholt werden. Wir haben uns gut aufgehoben gefühlt und der Babyboy kommt sicherlich mal wieder zum Rutschen vorbei, während ich Schuhe kaufe 😉

missbonnebonne-blog-bonn-dr-gruber-schuhe-kinderschuhe-kaufen-5
Kaiser-Passage
Am Neutor 5
53113 Bonn
Telefon: 02 28 / 2 27 77 74
Öffnungszeiten:
Mo.- Fr. 10.00 – 19.00 Uhr
Sa. 09.30 – 18.00 Uhr

… oder auch in Sankt Augustin oder Siegburg hier in der Region & ab Februar 2017 in Bad Godesbergmbb_shops

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *