Mein November // Meine liebsten Instagram Moments

Bye, bye schöner November! Zum Schluss konnte ich es jedoch gar nicht mehr abwarten, dass nun endlich die Weihnachtszeit anfängt! Und *schwups wurde alles dekoriert, wurden Weihnachtslieder angestimmt, wurden die ersten Türchen geöffnet, wurden Geschenke für den Nikolaustag gekauft und passend zu all der Weihnachtsstimmung sitze ich nun gerade bei meinen Eltern, die am Rand des Sauerlandes wohnen und schaue in eine morgendliche Winterlandschaft. Zwar (noch) kein Schnee, aber eine weiße Frostschicht hat alles winterlich gefärbt. Dazu geht gerade die Sonne auf und der Himmel schimmert rosa-blau. So kann nur zu gerne jeder Wintermorgen beginnen. Verzaubert, knackig kalt und mit klarem Himmel. Das wird sicherlich ein schöner Tag heute!

Aber natürlich hatte der November auch viele tolle Tage! Und wie jeden Monat möchte ich diese mit Euch teilen. Vielleicht findet ihr darunter ja die ein oder andere schöne Idee oder Inspiration.

Los ging’s am 1. November gleich mit dem Geburtstag meiner Omi. Jedes Jahr ein Kuchen-Paradies. Und ich frage mich tatsächlich, warum ich zwar die Nasch-Liebe für Kuchen mitbekommen habe, aber nicht die Back-Liebe? Ich habe das Gefühl, alle in meiner Family backen gerne… but not me. Auch meine Schwester backt ganz toll und zu allen möglichen Anlässen und auch einfach mal so… das würde mir ja kaum einfallen. Schade, dass sie alle so weit weg von Bonn wohnen 😉 So muss die MissBB immer Kuchen kaufen.

 

Im November hieß es dann auch endlich: Dick anziehen! Durch’s Laub stapfen, den Atem als weißes Wölkchen sehen, sich darauf freuen, dass es bald mit dem Weihnachtsmarkt losgehen wird, denn Glühwein & Co schmecken nur, wenn’s richtig kalt ist. Von mir aus kann es jetzt auch bis Februar um die 0°C bleiben. So macht Winter Spaß! 10°C und Regen hingegen sind keine Option 😉

Viele schöne Dates standen im November an. Wie eines mit einer lieben Freundin samt Babytochter. Zusammen ging’s nach Hennef in die Zuckerbäckerei und wir hatten ein richtiges Mädels-Frühstück (war auch nur ein Mann in der ganzen Zeit im Café) und zum „Nachtisch“ natürlich noch einen der selbstgebackenen Kuchen. Ein zuckersüßer Ort!

Ein weiteres Date folgte sogleich – mit M und dem Babyboy ging’s nach Krefeld, wo wir spontan – weil die Stimmung so schön war – zum ersten Mal in meiner „Freundin eines Krefelders Karriere“ bei Delikatessen Franken Halt machten. Alle Gäste standen draußen, kuschelig eingepackt unter Heizpilzen, tranken Wein oder aßen Kleinigkeiten… und wir wollten unbedingt auch diese lässige Stimmung aufsaugen. Und trotz der erst Mittagszeit, konnte ich der Versuchung, einen Winter Gin Tonic zu probieren, nicht wiederstehen. Mit Vanille, Orange und Zimt. Superlecker!

M und ich sind noch heute von der tollen Atmosphäre begeistert. Ich will mehr von solchen Dates! Manchmal nutzen wir den Samstag für viel zu viele To Dos, statt einfach mal die gemeinsame Zeit zu genießen!

In Bonn ging die Weihnachtsbeleuchtung an und ich hatte meine erste Lebkuchenlatte (vielleicht auch meine letzte 😉 weil ich 4.25 Euro schon ganz schön teuer finde…). Übrigens – in Sachen Weihnachtsbeleuchtung stelle ich Euch nächste Woche eine schöne Aktion auf Instagram vor.

Es ist zu komisch. Bei anderen stören mich Ansätze gar nicht… aber bei mir reichen 1 – 2 cm und ich finde es furchtbar! So nutzte ich dieses Dilemma, um endlich auch den neuen Salon von Hair und Beauty Hagemann kennenzulernen. Neu erblondet, glatt geföhnt und sogar noch mit LaBiosthetique Winterfarben in Sachen Make-up aufgefrischt, verließ ich happy den Salon, um dann sogar noch ein Lunch-Date mit M wahrzunehmen. Und weil ich so ein Jahreszeitenfan bin, gab’s natürlich etwas Passendes. Einen Salat mit Birne, warmem Kürbis, Preiselbeeren und Fetakäse!

ROOOADTRIIIIP! Erneut ging es nach Krefeld. Am Abend trafen wir dort im Vapiano unsere liebe Jil – unsere Autralia-Freundin, die wir vor nun mehr als einem Jahr in Cairns besucht hatten (wollt ihr ein bisschen Australien-Sommer-Feeling? Hier gibt’s unseren ganzen Reisebericht samt Baby) – und am nächsten Morgen sagten wir dem Babyboy samt Oma & Opa Adios und fuhren in ein 24 Stunden Paar-Time-Wellness-Wochenende nach Holland in die Thermen Bussloo.

Kein Roadtrip ohne Raststätten-Stopp und so landeten wir bei unserem „Autobahn-Freund“ McDonald’s. Ich habe mal nachgedacht – da gehe ich außer mal auf einen Kaffee nie außerhalb von Reisen hin 😉 Aber unterwegs mag ich es.

In den Thermen Bussloo verbrachten wir wirklich eine ganz tolle Zeit. Winterlich und weihnachtlich angehaucht, innen kuschelig warm, draußen knackig kalt. Es gab eine tolle Massage und wärmende Saunabesuche. Einen romantischen Ausblick auf den See und ein leckeres Frühstück am nächsten Morgen. Wie wertvoll so eine Auszeit einfach ist!

Wisst ihr, welche Art von Gutscheinen ich als Geschenk mag? Die, die man auch gleich einlöst! Am besten welche, die man nicht alleine einlösen muss. So wie der Geburtstagsgutschein von meinen Mädels. Ein Frühstücks-Date in Köln mit After-Breakfast-Shopping 😉 Und so ging’s für uns nach Köln ins „The Great Berry“ im Belgischen Viertel, wo viele Leckereien auf unserem Tisch landeten. Dazu tolle Gespräche… und hätten wir nicht noch die City im Sinn gehabt, wären wir sicherlich noch bis in alle Ewigkeit sitzengeblieben.

Last but not least fand Ende November ein ganz tolles Bloggertreffen in Köln statt. Senzera hatte zum Brunch in den Flagshipstore in der Südstadt eingeladen. Nicht nur, dass es köstliche Leckereien gab, alle Mädels hatten auch schon vorher ihren persönlichen Beauty-Plan bekommen. Für mich stand Waxing und Augenbrauenfärben auf dem Programm. Außerdem freute ich mich, endlich wieder Mareike zu treffen und ob der kleinen Runde an Mädels, auch tolle neue Bloggerinnen aus Köln kennenzulernen. Das war endlich mal wieder ein wirklich gelungenes Event und ich werde Euch in den nächsten Tagen noch einmal ausführlich davon erzählen.

Der Dezember wird voller Adventszauber und Weihnachtsfreude Instagram Momente sein! Ach, ich liebe die Weihnachtszeit einfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*