Elefant Bonn – moderne deutsche Küche in der City

Nass, kalt… nun gut, das Wetter ist gerade kein Zugewinn fürs Wohlbefinden. Also muss man sich Orte suchen, an denen es warm und wohlig ist. Und als der Liebste und ich heute so durch die Stadt schlenderten… mit Schirm und Charme, jedoch ohne Melone 😉 und auf der Ausschau nach einem Frühstück waren, da sah ich von weitem das Restaurant Elefant Bonn, welches wir im Sommer schon 3, 4x auf der Terrasse besucht hatten. Und durchs Fenster sah es warm und gemütlich aus, dazu hatte ich auf Instagram schon das ein oder andere Frühstücksfoto gesehen und somit beschlossen wir: machen wir kurzen Prozess und suchen nicht noch lang weiter: hierhin soll’s gehen.

Und es war so, wie ich es mir vorgestellt habe. Irgendwie wohlig, gemütliche Stimmung, warmes Licht, netter Service. Und alles ordentlich und neu 🙂 Das mag ich auch immer mal ganz gerne. Gerade an so useligen Tagen wie heute.

Elefant Bonn

Morgens gibt’s im Elefant Bonn eine Frühstückskarte, klein, kein Hipster Frühstück wie zum Beispiel im Kaffeesaurus, aber genug da und für jeden was dabei. Verschiedene Eierspeisen, verschiedene Frühstückskreationen mit Brötchen, Brot, Wurst, Käse und süßen Aufstrichen, dazu bestellen kann man Obst, Joghurt oder andere Extras. Dann gibt’s natürlich eine Riege an Heißgetränken – Kaffee, Schokolade und Tees, wie auch frisch Gepresstes und Soft Drinks.

Frühstück im Elefant Bonn

Für mich gab’s das Käsefrühstück, den Käsefant – “aber nur”, weil der Liebste ein großes Rührei mit Bacon bestellte und versprach, bei mir mitzuessen. Denn zwei Brötchen, zwei Scheiben Brot und dazu viel Käse, Marmelade und Honig, Frischkäse und Rohkost… soviel schaffe ich gar nicht zum Frühstück 😉

Elefant Bonn frühstück
Elefant Bonn

Hübsch auf einer Etagere angerichtet kam dann das Frühstück. Ein leckerer Käse muss ich sagen, nicht so 0815 Geschmack, dazu ein cremiger Frischkäse und auch der Rest passend für ein gutes Frühstück. Lediglich das Brot war nicht so meins. Ich weiß nicht, generell ist Brot bei solchen Frühstücken nicht so mein Held auf dem Tisch. Außer, Brot ist die Hauptkomponente und qualitätstechnisch danach ausgesucht. Wie bei einem Avocado-Brot, wo das Brot dick geschnitten und saftig ist. Also, ein schönes Frühstück, nur das Brot hätte ich nicht gebraucht, viel lieber hätte ich ein Croissant gehabt 🙂

Für uns beide war’s reichlich! Und drinnen im Warmen zu sitzen und nach draußen ins Herbstwetter zu schauen: ein toller Morgen war das. Und dazu kann ich nur sagen, die Hauptgerichte, die wir die vorigen Male zum Lunch hatten waren auch wirklich super! Das Elefant Bonn wäre auch immer ein Ort, wo ich mit Gästen zum Lunch in der City hingehen würde.

… das war übrigens der Blick nach draußen 😉 Nass & kalt heute.

Elefant Bonn

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.