#lifestyle // MissBBs Osternest – was ich mir selbst schenken würde…

… wenn es nicht schon hätte;)

Nur noch wenige Tage  bis Ostern. Und da der Freitag ja Feiertag ist, haben wir damit einen Werktag weniger zum „last minute“ Ostergeschenke shoppen.

Ich habe inzwischen alles für den Babyboy, für M und dazu ein paar Kleinigkeiten für andere liebe Menschen. Und somit hatte ich Zeit, mir selbst einfach mal ein Nest zu füllen. Zur Inspiration für Euer Last-Minute-Shopping (oder natürlich Eure Wishlist). Mit Geschenkideen, die ich Mr. Rabbit auf die Nest-Liste setzen würde, wenn ich die schönen Produkte nicht schon hätte. Denn es muss ja nicht immer ein Berg an Schokolade sein, oder.

Achja, die Oster-Schoki (die ich aber weitesgehend tatsächlich „abbestellt“ habe, weil ich massive Schoki einfach so gut wie kaum esse) hätte ich wenn überhaupt lieber „flüssig“. Zum Beispiel als Baileys auf Eis. Perfekt für sommerliche Mädels-Dates, oder? In den letzten Sommerurlauben mit unseren Freunden gab’s immer eine Flasche Baileys und Eiswürfel für all die Mädels im Kühlschrank. Während ich so darüber schreibe, was mir gerade tatsächlich spontan kam… Den hätte ich eigentlich auch noch ins Foto-Set einladen sollen. Denkt ihn Euch dazu, denn ich habe auch keinen hier, um ihn mal schnell ablichten zu können. Die Ostereier auf dem Bild, die ich heute geschenkt bekommen habe, haben wir einen heissen Babyboy-Anwärter… ich hoffe, Ostern wird für ihn nicht so ein Candy-Exess wie Karneval…

Jetzt aber zu dem, was ich für Euch ins Spotlight gesetzt habe. Meine Ostergeschenke-für-die-Freundin-(oder auch Mami, Tante & Co)-Inspiration.

Paco Rabanne Olympéa Intense

(Werbung) Olympéa Intense habe ich als simple Probe kennen- und „lieben“ gelernt. Nun durfte es als Original bei mir im Bad einziehen und kann mir nun den Frühling versüßen. Denn versüßen ist da wirklich ein gutes Stichwort – es duftet irgendwie fast schokoladig. Nach Vanille, was es ganz schön üppig und rund macht, nach Orange, was es dadurch spritziger macht und ein bisschen blumig. Ein sehr intensiver und wirklich ganz toller Duft! Als ich mir ihn zum ersten Mal aufsprüht habe und dann später beim erneuten Anziehen der Jacke wieder gerochen habe, habe ich zuerst gedacht: Oh, was duftet hier denn so gut?, bis mir eingefallen ist, dass es MEIN Duft ist. Schon die große Schwester gefällt mir ja super – das klassische Paco Rabanne Olympéa.

Candy-Jar

Ich bin ja nicht so der 100%-Schoki-ohne-Keks-Fan (außer als Bailey’s.. s. oben ;)) und deshalb habe ich bei meiner Ma zum Beispiel alle Oster-Schoki-Sachen abbestellt. Ab und zu muss es aber doch eine kleine Süßigkeit sein, deshalb haben wir hier auch ein Candy-Jar (vor BabyBB im Schrank versteckt) mit Haribo oder anderen Kleinigkeiten, manchmal auch Schokobons gefüllt (da ist ja eher diese Milchcreme der Haupt-Geschmack).

Auf dem Foto seht ihr jedoch nicht unser Wohnungs-Glas sondern ein neues von Hema, welches hier nun auch eingezogen ist, weil ich es so schön (und günstig) finde. Gefüllt habe ich es mal mit allerlei Retro-Süßigkeiten, die hier auf Weiterverschenk-Durchreise sind und okay, okay.. einem einzigen Oster-Schokohasen, weil es das Glas so nach Ostern aussehen lässt. Hier wird’s nach seinem Shooting-Einsatz ein Walnuss-(fürs Müsli oder den Salat)Glas werden. Was eigentlich auch eine schöne Idee ist – das Glas statt mit Candy gefüllt mit einem selbstgemixten Studentenfutter füllen und einfach einen kleinen Schokohasen für den Oster-Look dranbinden.

Annemarie Börlind Ampullen

Wenn’s was neues von Annemarie Börlind gibt, werde ich hellhörig. Und will es unbedingt testen. So wie die Hyaluron-Feuchtigkeits-Kur in Ampullenform. Eine 7-Tages-Kur mit eben sieben Ampullen. Ich finde, Feuchtigkeit kann man der Haut nicht genug geben und so bin ich immer ganz heiß auf alles, was hier ansetzt.

L’Occitane Karité Handcreme

Handcreme! Hier ein Dauer-Renner! Auch, wenn ich den Winter mit wenig ausgekommen bin, so ganz ohne kann ich auch nicht. Und wisst ihr, welche Handcreme ich immer im Duty Free Shop suche, um mir damit die Hände einzucremen? Den Handcreme-Klassiker von L’Occitane: Karité mit 20% Shea Butter, Honig und Mandelextrakt. Sie ist einfach mega-reichhaltig und duftet so pflegend. Nun hat L’Occitane noch eins draufgelegt und die Handcreme noch einmal als Intense rausgebracht. Für sehr trockene Haut mit sogar 25% Shea Butter. Hört sich gut an, oder? Ich finde, sie ist ein tolles Ostergeschenk, weil man selbst ja nicht unbedingt in teure Handcreme investiert und weil sie mit ihren 150ml auch ganz schön lange an den Osterhasen erinnert. Ich habe sie eben noch einmal draufgemacht, um punktgenau berichten zu können – sie zieht schnell ein und Hände werden wirklich schön weich.

Ostergeschenke FreundinOstergeschenke Freundin

Und sonst so? So ganz wunschlos glücklich ist man ja nie. Oder sagen wir mal, es gibt immer etwas, worüber man sich noch freuen würde. Ich gebe zu, es muss gar nicht immer etwas Eingepacktes sein. Ich würde mich auch wirklich über ein tolles Dinner made by M und eine Flasche Wein auf dem Tisch freuen! Oder über einen Gutschein fürs nächste Outfit-Shooting made by M. 😉

So, und hier gibt’s nochmal schnell meine Oster-Tipps für große Jungs – die für die kleinen Babyboys folgen dann am Montag.

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*