#Fashion // Rosa Bomberjacke, graues Shirt und Denims

(enthält Werbung) Das Shooting für den nächsten Look fand auch in meiner alten Heimatstadt bei meinen Eltern statt. Wie schon beim letzten Fashionpost erzählt, hatte ich dort nicht nur M als Fotograf an meiner Seite sondern auch meine Eltern als Babysitter. Perfekte Kombi! Als Location fiel mir ziemlich schnell der Bahnhof ein, wobei ich nicht so genau wusste, ob dort überhaupt eine geeignete Kulisse sein würde? Schließlich hat er nur zwei Gleise, wird gerade umgebaut und reger Reiseverkehr ist dort nicht. Ob dort überhaupt ein Zug stehen würde?

Ja, dieser Bahnhof, der auch gleichzeitig der große Busbahnhof ist und lange Zeit mein Place to be am Morgen (Durchreise zur Schule) und am Abend (wenn es nach der Schule noch in die Stadt ging) war. Denn lange Zeit habe ich noch nicht einmal in der Stadt sondern auf einem kleinen Dorf 15 Autominuten entfernt gewohnt, was 31 Minuten in Busminuten sind. Damals fuhr der letzte Bus am Abend um 18.20 und ich habe mal geschaut gerade… es ist auch heute noch so. Ohne Auto, ältere Freunde oder nette Eltern (so wie ich es habe), kam man also entweder vom Dorf am Abend nicht mehr in die Stadt um noch Billard zu spielen (haha, früher echt oft gemacht, weil dort die coolen Leute waren) oder man kam nicht mehr zurück, was das größere Übel war. Und immer wieder waren all die Stadtkinder noch unterwegs und ich saß zurück im Bus nach Hause. Auf der anderen Seite musste ich auch am nächsten Morgen den Bus schon um 7:05 zur Schule nehmen! Wahnsinn – und heute finde ich es ganz schön früh um 6:30 aufzustehen. Uh, mir graut’s schon, wenn der Babyboy mal so früh raus muss. Aber es waren coole Zeiten und die Busfahrten gehört einfach voll mit dazu! Nachmittags noch mit einer bunten Tüte aus dem „Büdchen“ (so würde man es hier nennen) – alle Kids ganz hinten im Bus, Rambazamba und Party!

Für den Look am Bahnhof im Jahre 2017 habe ich eine rosa Bomberjacke mit einem grauen Shirt mit „Pizza from Rome“ Mottodruck, einer dunkelgrauen Jeans und meinen TOMS Schuhen kombiniert. Und tatsächlich besaß ich damals schon einmal eine Satinjacke, in der Zeit, in der ich dort nicht zum fotografieren sondern zum Busfahren stand. In Weiß!!! Und eine weiße enge Satinhose. Mit der sehe ich mich heute noch auf der Kirmes am Autoscooter stehen!

Zurück zum Bahnhof. Die Bahn haben wir damals eigentlich nie genommen. Denn sie fuhr kaum und auch nicht zu attraktiven Zielen. Zweimal im Jahr haben wir sie vielleicht genutzt. Mädels-Ausflüge ins Centro nach Oberhausen oder Partytrips nach Willingen im Sauerland (was gerade mal 30 Minuten entfernt ist).

rosa satinjackerosa satinjacke

Rosa Bomberjacke von JeansFritz
Shirt von Mango
Hose von Zara
Schuhe Toms
Tasche Louis Vuitton
Ray Ban Brille vom Liebsten

10 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*