Was packe ich zum Strand ein?

Beachtime!

(werbung)

Mit Schulkind ist eine Sache nicht mehr so frei verfügbar, wie davor. Das Meer. Konnte man Pre-Schulkind auch mal relativ spontan ans Meer fahren, lässt sich dies meist nur noch in den Ferienzeiten umsetzen. Dabei ist meine Meer-Sehnsucht doch immer so groß. Ganzjährig und nicht nur laut Ferienkalender. Deshalb nutzen wir die ersten Schul-Sommerferien natürlich auch genau dafür, neben vielen Portionen an Eiscreme, Ausschlafen und Co, für Reisen ans Meer. Es geht nach Holland und das Wetter sieht sogar nach bestem Strand- und Badewetter aus und es geht auch noch ans Mittelmeer. Da ist Badewetter garantiert. Und ein Schattenplatz gesichert, denn es soll ganz schön warm werden. Gut, dass es genügend kalte Drinks im Hotel gibt.😉 Und dann kommt die Frage auf: Was packe ich zum Strand ein?

Was packe ich zum Strand ein?

Gut, dass ich genügend Outfits für die Zeit am Strand habe. Ja, da muss ich ein kleines bisschen schmunzeln. Denn ich habe so viele Strandoutfits in meinem Kleiderschrank, ich könnte quasi einen Monat am Strand leben und mich täglich neu umziehen. Aber ihr kennt sie sicherlich auch, diese Urlaubskäufe. In den kleinen Shops am Strand, an der Promenade oder in den kleinen Städtchen am Meer. Wo es nach Meer und Salzwasser duftet, die Haut gebräunt ist, wo es heiß ist und man vollkommen dem Urlaubs-Lebensgefühl verfallen ist. Und dann kauft man sie, all die luftigen, sommerlichen Styles, die zuhause nicht passen. Nicht an die Rheinpromenade oder in die City. Meist auch nicht in den Garten, weil nicht praktisch. Vielleicht am ehesten an den Badesee, aber da bin ich in Tagen weniger im Jahr, als ich am Meer bin. Kimonos, gehäkelte Strandkleidchen, Überwürfe aus Spitzen, Jumpsuits aus Nichts… Und so gibt es beim Kofferpacken jedes Mal die große Entscheidung, wer mit in den Urlaubskoffer darf und wer mangels Platzes und Einsatztagen (7 Tage sind nun mal 7 Tage…) am Meer ausgeführt werden wird (gilt auch für Hüte, Strandtaschen und Badehandtücher by the way…).

Neben den wichtigen Fragen rund ums Outfit gehören aber auch ein paar weitere Sommerbegleiter mit ins Gepäck. Die müssen gut duften und gut aussehen. Für für diesen Urlaub habe ich schon meine Auswahl getroffen.

Forever and ever mit dabei: Sonnencreme. Oder ein Spray. Denn ohne Lichtschutzfaktor: Ciao Kakao. Das geht weder im Sommerurlaub noch sonst, schließlich dankt es die Haut, wenn man auch an sie denkt. Aktuell bin ich großer Fan von Sonnensprays. Die ziehen schnell ein, sind super-easy im Gebrauch und können nicht in der Tasche „herumschmieren“ 😉

Dazu immer gern gesehen – irgendwas mit Kokosnuss. Wie ein Bodyspray oder Erfrischungsspray. Kokos ist einfach mein Urlaubsduft und deshalb werden Kokosprodukte auch immer direkt eingepackt. Deshalb kein Wunder, dass auch das Aftersun Produkt meist mit Kokos daherkommt. Oder mit Schimmer – am besten mit beidem.

was packe ich zum strand ein

Ein neuer schöner Bikini. Oder auch zwei… die Hälfte meiner Bikinis stammt von Hunkemöller. Ich bin einfach riesiger Fan von Passform und Qualität und der großen Auwahl an Bademode, so dass ich am Anfang des Sommers immer direkt schaue, was es Neues gibt, denn der nächste Strandurlaub… irgendwann kommt er bestimmt #sommerferien Auch dieses Jahr wurde ich wieder fündig und habe mich direkt in dieses pinke Modell verliebt. Oberteil und Hose haben den perfekten Mix aus guter Passform, kein Trudchen am Strand und sommerlich. Einen zweiten gab’s erst vorige Woche auch noch im Sale. Schon jetzt freue ich mich darauf, meine Strandtage in beiden Bikinis zu verbringen.

Nie ohne Sonnenbrille und Sonnenhut. Gerade Sonnenbrille ist ein Must in Sachen: was packe ich zum Strand ein. Nicht nur für den Style, sondern auch für die Augen und den Komfort. Schließlich will ich auch entspannt meine Magazine lesen. Bücher nehme ich nur noch selten mit. Mit den Kids on tour klappt ausgiebiges Lesen, wenn überhaupt nur abends im Bett, wenn alle schlafen. Deshalb heißt meine Urlaubslektüre meist Gala, Grazia oder Cosmopolitan.

Ach, ich freue mich schon darauf, die Sachen dann am Strand auszupacken! Und bin schon gespannt darauf, welcher neue heiße Urlaubsstyle aus einer Urlaubslaune heraus gekauft wird und mit zurück nach Deutschland reist.

was packe ich zum strand ein

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.