Auf Weintour durchs Siebengebirge

Cheers Rheinland! Auf Weintour durchs Siebengebirge.

(werbung) So ein Gläschen Wein mitten in den Weinbergen, mit dem Blick über den Rhein bis nach Bonn und mit ein bisschen Glück sogar bis zum Kölner Dom, Natur, frische Luft, ein kleiner Snack zum Wein und am Ende sogar noch die Einkehr in ein Weingut… das hört sich doch nach einem perfekten Tag an.

Und so packten wir die MiniMiss in den Kinderwagen, Drinks und etwas Picknick mit dazu, Sonnenbrille auf und Turnschuhe an – auf ging’s zur Weinwanderung, die man auch ganz wunderbar für Junggesell:innenabschiede, Geburtstage oder Firmenevents buchen kann. Los ging’s im Garten des Weingutes (oder auch an einem Ort der Wahl), wo wir vom Team der Herzbluttiger Event Agentur begrüßt und mit allem für die Wanderung ausgestattet wurden. Nach einem ersten Weinquiz und einer ersten kleinen Verkostung hieß es dann auch schon “Das Wandern ist des Müllers Lust…” (oder besser gesagt: Winzers Lust) Mit einer Schatzkarte, die uns den Weg zum Ziel weisen sollte wie auch zu dem geheimen Ort, an dem es unterwegs erneut Vino und Snacks für uns geben sollte und mit einem Bollerwagen (wir nutzten wie oben beschrieben den Kinderwagen) machten wir uns auf den Weg.

Weintour durchs Siebengebirge

Und der ging ganz schön bergauf. Treppensteigen ist nix dagegen. Denn das Wort Weinberge sagt es schon aus: Berge! Aber gerade diese Herausforderung (gerade mit Kinderwagen und schlafender MiniMiss darin ;)) nahmen wir gerne an, denn schließlich sollte laut Schatzkarte am “Gipfel” eine Überraschung auf uns warten. Dank gutem Kartenlesevermögen 😉 kamen wir nach einiger Zeit und vielen Höhenmetern und tollen Ausblicken ins Rheintal oben an und wurde an einem wunderschönen Aussichtspunkt wieder vom Team begrüßt. Hier gab’s eisgekühlten Weißwein, Wasser, Snacks zum Wein, Musik und Platz zum Ausruhen und den Blick schweifen lassen. Dazu fanden wir auch kleine Eidechsen, sehr zur Freude der Kids. Mich fand eine fiese Bremse, die mir einen dicken Stich an den Knöchel verpasste, deshalb mein LifeHack: Insektenabwehrspray aufsprühen 😉 Wir ließen uns das Eingeschenkte schmecken, snackten uns durch die Knabbereien und nutzen den tollen Ausblick als Fotopunkt und dann ging’s auch schon weiter. Finally bergab wanderten wir weiter ins Tal gen Rhöndorf. Wie hübsch Rhöndorf doch ist. So nostalgisch und ein bisschen so, als wäre die Zeit stehen geblieben.

Weintour durchs Siebengebirge
Weintour durchs Siebengebirge
Weintour durchs Siebengebirge

Mit vielen schönen Bildern im Kopf und Köstlichem auf der Zunge kamen wir dann wieder am Weingut an, wo eine Weinprobe im Weinkeller auf uns wartete, wie auch Snacks und Käse und was soll ich sagen, das war für die ganze Familie wahrlich magisch. Der dunkle kalte geheimnissvolle Weinkeller mit den großen Fässern, nur mit Kerzen beleuchtet, die mystische Musik, der Winzer, der genau in das Setting passte und uns allerlei erzählte, das Einkehren draußen auf der großen Wiese… Auch die Kids waren begeistert, vielleicht auch, weil der Winzer so lustig war und auch noch Fussball mit ihnen spielte…

Wie dem auch sei, ein toller durchdachter Ausflug mit vielen Highlights und neu entdeckten Ecken.. und dann noch dem ein oder anderen Glas Wein – uns hat’s großen Spaß gemacht. Und auch der lustigen Kölner JGA-Mädels-Truppe, die dafür extra aus der Domstadt angereist war und zeitversetzt mit uns gestartet war.

Alle Infos zur Tour gibt’s auch hier. (bis auf im großen Weinkeller ist die Tour outdoor, heisst man kann gut Abstände & Co waren). Wenn ihr keinen Anlass habt aber dennoch auf Tour gehen wollt, dann gibt’s auch immer wieder Touren für Jedermann.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.